Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.176 21

Maren Arndt


World Mitglied, umzu ....

Realität ....

... nicht alles ist knuffig am Robbenstrand von Helgoland ...
.. und vielleicht weiß jemand, woher diese Verletzungen kommen, Revierkämpfe oder Schiffsschrauben? ...


Guck mal ich kann fliiiiiiieeeeeegen)))
Guck mal ich kann fliiiiiiieeeeeegen)))
Juliane Meyer 1

Kommentare 21

  • Maren Arndt 13. Oktober 2004, 17:28

    Hallo Thobias, ich entdecke soeben Deine Anmerkung und es ist mir schon klar, dass Schiffsschrauben zu groß sind für eine solche Verletzung, ich meine auch eher die Sportboote, die Verletzung der Robbe in dem verlinkten Bild sieht mir jedenfalls danach aus.
    Deine Erklärung zu dieser Verletzung ist mir sehr plausibel, Fischernetze sind sehr stabil
    Vielen Dank und herzliche Grüße zurück
    Maren
  • Nitewish I 8. Oktober 2004, 18:29

    :((((((
  • Aurora G. 29. September 2004, 7:47

    Schade...
  • Jochen Naehrig 25. September 2004, 17:40

    ja...auch das gehört wohl dazu

    liebe Grüße
    Jochen
  • Cornelia Schorr 22. September 2004, 21:43

    Das Leben der Wildtiere ist hart.....
    LG conny
  • Petra Dindas 22. September 2004, 21:33

    Das Bild macht mich traurig.. aber es ist notwendig auch dies zu zeigen....
    mehr mag ich nicht schreiben.. ok....
    alles Liebe Petra
  • Gerda S. 22. September 2004, 21:06

    Hallo Maren! Du zeigst die Kehrseite deutlich! Weißt Du woher diese Verletzungen kommen? Rangkämpfe? An Schiffsschrauben glaube ich nämlich nicht.Sie sehen noch ziemlich frisch aus. Gruss und GUTE REISE von Gerda
  • Wolfgang T. 22. September 2004, 19:43

    Bei deinem Bild denke ich an die kanadischen Robbenschlächter:-((
    W.
  • Lady Durchblick 22. September 2004, 18:31

    der Arme... das sieht ja wirklich schlimm aus... ein sehr traurige Doku-Foto...
    vg Ingrid
  • Maren Arndt 22. September 2004, 17:26

    @ Heidi - das Canon 75 - 300 mm und zeitweise den Zweifachkonverter ...
    @ alle - ich danke Euch für die Meinungen und unter Julianes Bild ist man vorrangig der Ansicht, es wären die Besucher, die die Tiere zur Flucht treiben und dabei verletzen sie sich - ich denke auch eher nicht, dass so gravierende Verletzungen dadurch entstehen...
    Die Tiere verhielten sich sehr entspannt, trotz unserer Nähe...
    Liebe Grüße zurück
    MAren
  • Barbara und Udo Scheer 22. September 2004, 17:12

    Ein trauriges Dokumentationsfoto, aber das ist leider die Kehrseite der in Freiheit lebenden Tiere. Die meisten Wunden tragen sie wirklich durch Revierkämpfe davon. Wollen wir hoffen, daß sie sich davon erholt, ihr Blick geht mir durch und durch.
    LG Barbara
  • Luca Und Irmi Meo 22. September 2004, 16:55

    mein gott ist das ein trauriges foto!!!
    nicht nur wegen der verletzung, sondern die robbe schein richtig zu leiden!! armes tier!!!!
    trotzdem schoenes doku-foto!
    lg Irmi + Luca
  • Monika Paar 22. September 2004, 12:57

    die realität ist leider oft gar nicht kuschelig - schön! ich habe auch gelesen, dass die revierkämpfe oft sehr blutig enden...
    lg
    monika
  • Annette Esser 22. September 2004, 12:05

    Das ist leider das Schicksal etlicher freilebender Wildtiere.
    Die Realität: Mensch, Umwelt und die eigenen Artgenossen machen die Probleme, die nicht immer Eitel-Sonnenschein-Anblicke bieten. Gut dass Du uns
    wieder darauf aufmerksam machst ....
    Liebe Grüsse: Annette
  • RA K 22. September 2004, 10:30

    vielleicht sogar der mensch...leider...