Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Rautenstrauch-Joest-Museum

Rautenstrauch-Joest-Museum

1.742 5

myart


Basic Mitglied, Rhein&Sieg

Rautenstrauch-Joest-Museum

November 2010


..................................................................................................................
.
.
.

Der inszenierte Abschied
Der inszenierte Abschied
myart

.
.
.

..................................................................................................................

Das „Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt“ bietet im Neubau eine Neukonzeption:

Nicht Regionen werden vorgestellt, sondern Themen.

Die Sammlung stammt von Wilhelm Joest.
Diese erbte seine Schwester Adele, die Eugen Rautenstrauch geheiratet hatte.
Die Eheleute schenkten die Sammlung der Stadt Köln.
Auch förderte Adele Rautenstrauch den Bau des 1906 eröffneten Museums am Ubierring.
Die Ausstellungsfläche des Neubaus beträgt 3600 Quadratmeter.
Von den 60 000 Objekten des Museums werden 2000 ausgestellt.
Die Raum-Inszenierung besorgte das Stuttgarter Atelier Brückner.



http://www.museenkoeln.de/rautenstrauch-joest-museum/default.asp?s=114&schrift=

Kommentare 5