Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Bernd Wendorff


Pro Mitglied, Trittau

Raps -schön anzusehen aber ....

.... neuerdings in seiner Verwertung umstritten.

Raps wird weltweit als Nutzpflanze angebaut, in erster Linie zur Gewinnung von Rapsöl aus der Saat.


Früher:
stand die Verwertung des ernährungsphysiologisch wertvollen Öls zur menschlichen Ernährung sowie als Rohstoff für Speisefette im Mittelpunkt.

Später:
verlagert sich der Schwerpunkt zunehmend auf die Nutzung als nachwachsender Rohstoff. 2007 wurden bereits drei Viertel des in Deutschland erzeugten Rapsöls zur Erzeugung von Biokraftstoffen / Bioschmierstoffen verwendet, oder werden zur Vertwertung in der chemischen und pharmazeutischen Industrie eingesetzt und dienen dort als Grundstoff für Materialien wie Farben, Bio-Kunststoffe, Kaltschaum, Weichmacher und Tenside.

Neuerdings :
wird der Hauptteil des Rapses in der Produktion von Rapsölmethylester (RME) eingesetzt, der auch unter dem Begriff Biodiesel bekannt ist. Da der Raps als nachwachsender Rohstoff eine günstigere CO2-Bilanz als fossile Brennstoffe aufweist, biologisch abbaubar und stabiler ist als z.B. Sonnenblumenmethylester (SME) und bei der Verbrennung weniger Ruß als Dieselkraftstoff erzeugt wird die Nutzung von RME durch eine Ermäßigung der Energiesteuer sowie durch die Festlegung verpflichtender Quoten zur Beimischung von Biodiesel zu fossilem Diesel politisch verordnet (Biokraftstoffquotengesetz).
J E D O C H :
Kritiker halten den positiven Effekten des Rapsölmethylesters den hohen Flächenbedarf, den Energie- und Rohstoffverbrauch durch die Düngemittelanwendung sowie den Energieverbrauch bei der Verarbeitung des Rapsöls zu RME entgegen. Hinzu kommt vor dem Hintergrund global zunehmender Trinkwasserknappheit der hohe Wasserbedarf der Rapspflanze. Durch die - im intensiven Rapsanbau nötige - hohe Stickstoffdüngung entsteht viel Distickstoffoxid (Lachgas), welches ein bis zu 320-fach stärker wirkendes Treibhausgas ist als Kohlenstoffdioxid (CO2).
K R I T I K P U N K T
ist auch die Auswirkungen der Biokraftstoffproduktion (jeglicher Art der Gewinnung aus Planzen -somit auch aus Raps-) auf die Weltmarktpreise von Nahrungsmitteln.
Preis (im Schnitt) pro Tonne Raps : 2007 = 263 € ; 2008 = 419 €

Kommentare 12

  • Annelie S. 9. Mai 2008, 22:52

    Ein farbenfrohes Naturfoto mit informativem Text. Gut der niedrige Aufnahmepunkt, durch den die vorderen Blüten den VG bestimmen.
    VG
    Annelie
  • Friedhelm Riedel 5. Mai 2008, 20:44

    Gutes Bild und Info!
    LG Friedhelm
  • kooria 4. Mai 2008, 22:47

    ganz viele +++++! sehr schön eingefangen - lg amary
  • Norbert° 4. Mai 2008, 10:50

    Das schönste an der Aufnahme ist der Moment, für den Fotographen, wenn er vor dem Rapsfeld steht. Den Raps riecht, über das schöne gelbe weite Feld blickt und auf den Auslöser drückt. Ich denke Du hattest viel Freude dabei.

    LG, Norbert°
  • Erwin Oesterling 3. Mai 2008, 22:52

    Hallo Bernd, mit Deinem erklärenden Text hast Du Dir viel Mühe gemacht, beachtlich wie sich alles gewandelt hat. Aber für den Betrachter bleibt der Raps, wie hier zu sehen, immer eine Augenweide.
    Gruß Erwin
  • RiO-75 3. Mai 2008, 21:55

    Wunderschönes farblich ausgewogenes Bild. Besonders gut finde ich, dass einzelne Rapsblüten die Horizontlinie durchbrechen es dadurch spannender gestalten.
    Gruß RiO-75
  • r.l.a. 3. Mai 2008, 21:54

    Toll, was Du da an Informationen zusammen getragen hast, Bernd. Damit bringst Du mich aber in einen gewaltigen Zwiespalt: zum einen erfreue ich mich nach wie vor an dieser besonderen Pracht, die so sehr kurzlebig ist - zum anderen habe ich während meiner Freude dann Deine Zeilen im Hinterkopf. Mit Deinem Bild unterstützt Du diesen Zwiespalt: es zeigt Raps eingebettet in unsere wunderbare norddeutsche Landschaft mit diesem herrlichen, weiten Himmel .. da kann ich nur hiersitzen und genießen (und ich gestehe:ich denke dann nicht an Deine Kritikpunkte... )
    Liebe Grüße, Renate
  • Jürgen Evert 3. Mai 2008, 20:03

    Bernd, ich dachte immer der wird nur zum Fotografieren angebaut :-)
    Bei dem derzeit herrlichen Himmel macht es einfach nur Spaß, den Stapel der Rapsfotos täglich zu erhöhen.
    Gruß Jürgen
  • Manfred Grothkarst 3. Mai 2008, 18:31

    An diesem Bild gefällt mir besonders die Darstellung der einzelnen Pflanze in Kombination mit der gelben Fläche, die man allein zu oft zu sehen bekommt. Der Farbkontrast zwischen dem Gelb und dem Blau des Himmels mit seinem spielerisch leichten Wolkendekor, ist Dir mit realistischen Farben perfekt gelungen. Die Belichtung, der Lichteinfall und die Schärfe sind optimal.
    LG Manfred
  • S. Z. 3. Mai 2008, 18:24

    Feines Bild und informativer Text!
  • Marlis Meyer 3. Mai 2008, 18:10

    Gute Info , man hört jetzt so viel davon . Deine Aufnahme ist sehr schön , lg. Marlis
  • Schäng 3. Mai 2008, 17:02

    Bernd, wunderschönes Bild....dein Text ist sehr informativ....
    schönen Abend noch...

    Johannes