Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Raps. Nachwachsender Rohstoff...

Raps. Nachwachsender Rohstoff...

446 3

Manni Becker


Free Mitglied, Kerpen-Horrem

Raps. Nachwachsender Rohstoff...

...stand auf einem Schild nicht weit von dieser Synphonie in Gelb. Und noch: Gut Schlenderhahn.

Jetzt aber genug der Werbung.

Ich hatte das Feld schon die letzten Tage entdeckt und es hat mich so in den Fingern gejuckt das mal auf den Chip zu bannen. Aber im Sonnenschein kann jeder fotografieren. Das Bild ist ist während eines Schauers entstanden und deshalb sehen die Blüten auch noch so knackig frisch aus.

Wenn man von A nach B fährt, in unserer Großgemeinde, dann "knallt" einem das Feld regelrecht in die Augen. Das Gelb strahlt, mein empfinden, stärker als eine weisse Wand im strahlenden Sonnenschein und das hat mich eben fasziniert. Sollte demnächst der Trecker nochmal in das Feld tuckern, dann versuche ich mal auf dessen spuren in selbiges mitten rein zu kommen. So will ich den Besitzer nicht die Ernte zerstören.

EXIF-Daten:
Tv (Verschlusszeit)
1/200
Av (Blendenzahl)
3.5
Messmodus
Mehrfeld
Belichtungskorrektur
0
Filmempfindlichkeit (ISO)
50
Objektiv
7.0 - 21.0mm
Brennweite
7.5mm

Kommentare 3

  • Udo Walter Pick 14. Mai 2003, 6:33

    Ja ja Manni der Raps, da könnt man schon Bilder machen bis zum abwinken.
    Ein tief blauer Himmel dazu wäre bestimmt der Hit.
    Also siehste dieser Tage einen tief blauen Himmel,
    ans Rapsfeld denken, schnell hinfahren, Bild machen.
    So entstehen manche Bilder bei mir das ich mir überlege wie das Bild sein könnte und dann im rechten Moment los sause.
    Gruss Udo!
  • Manni Becker 27. April 2003, 19:04

    Ja, ich bin auch mal wieder da.
    Ich habe noch ein paar andere Bilder vom Raps gemacht.
    Nur war es verflixt NASS da draussen und ich wollte einfach nur wieder rein in meine Benzinkutsche in der Hoffnung, die Cam wird nicht zu nass.
    Das zweite Bild zeigt mehr vom Rapsfeld. Die anderen Bilder muss ich mir erst nochmal ansehen und entscheiden, ob die vorzeigbar sind. Sonst kommen die nur in den Fotohome.

    Bei dem Foto habe ich, trotz Regen, noch experimentiert. Die Blende fixiert und die Zeit "floaten" lassen. Dabei versucht, mit krummen Rücken um die Cam abzudecken, diese Rispe als Mittelpunkt zu nehmen und den Hintergrund in die Unschärfentiefe zu schicken. So ganz ist mir das wohl noch nicht gelungen... Den Resthimmel und Pflanzen habe ich mal beschnitten um zu zeigen, das es mir um die strahlendgelben Pflanzenstengel geht im Kontrast zum dunkelgrünen Restfeld, dem dunklen, schweren Ackerboden (obwohl man von dem HIER nicht viel sieht) und dem Rand der Gemeinde (hinter den Baumresten stehen schon die ersten Häuser von Horrem). Zwischen den Häusern, in dem kurzen Waldstück, fließt noch ein Erftarm.

    Zu der Erft habe ich auch noch eine Lokation. Da weiß ich im Moment nur nicht, wie ich rankommen soll weil die and er Schnellstrasse liegt, wo man nicht parken darf.

    Es wird wieder wärmer draussen und meine Echsennatur beginnt sich wohl wieder den Temperaturen anzupassen :-)=)

    Gruß
    Manni

  • Manfred Geisler 27. April 2003, 18:53

    Hallo Manni,
    Du jetzt auch mal wieder hier?.
    Zum Bild:
    Hätte hier vielleicht wesentlich mehr Himmel gezeigt und die Rapspflanze, die in der Bildmitte herausragt, als Bezugspunkt genommen, und dann einen dezenteren Rahmen gewählt. Ist nur so ne Idee von mir.

    Gruß Manfred