Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Quite early morning

Quite early morning

447 19

Roland Epper


World Mitglied, Fürth

Quite early morning

You know it's darkest before the dawn
And this thought keeps me moving on
If we could heed these early warnings
The time is now quite early morning
If we could heed these early warnings
The time is now quite early morning

Pete Seger

Kommentare 19

  • Roland Epper 4. April 2005, 14:31

    @ Debora: nimmst Du einstweilen mit FU's Kräuterwichtel vorlieb - ich fürchte, bei mir ist rot und pink angesagt for a while...
    @ Werner: isses Frühling? Grün beschwören! Sonst wird das nix dieses Jahr!!
    @ Major: anfassen mit den Augen - dann begreift man das.
    @ Rob: Wer den Morgen nicht fürchtet hat irgendwas verpasst.....
  • Robert Koch 2. April 2005, 17:21

    Wer erwürgt hier wen, den Blumen scheint es trotz den strengen Farben gut zu gehen, da hat man ja fast Angst vor den Farben des Sonnenaufgangs!
    Rob
  • The Major 2. April 2005, 0:42

    Gibt’s hier was zu verstehn?……..das Bild ist doch schön!
    LG Major
  • Werner y Schneider 1. April 2005, 1:55

    Eindrucksvoll fortgesetzt, Rolands grüne Periode. Grün als die Farbe der elegischen Hoffnung.
  • Debora Domachowski 31. März 2005, 15:37

    dann mach mehr ;o)) ganz ganz viel bitte ;o))
  • Roland Epper 31. März 2005, 14:35

    @ Alexander: merci - schlichtes Lob wird gern genommen.
    @ Wolfgang: ist sich Mensch da, damit die Dinge nicht zu einfach sind, gell.
    @ Bri Bri: sieh die Zeit als Ganzes - und dann den Moment als relativen Bruchteil - so ungefähr geht das.
    @ Stefan: auch ne Theorie - ganz ähnlich das.
    @ Hannelore: aber teilnehmen ist doch nich zugucken - da freut sich halt wer mit.
    @ @ Jens: kannst Dich drauf verlassen - Viecher kommen sicher wieder.
    @ Debora: Freut mich - grün heilt!
  • Debora Domachowski 31. März 2005, 13:49

    oh was für ein geiles grünspiel ;o))
    das gefällt
  • Jens Grosche 31. März 2005, 11:11

    Alles reichlich vorhanden: Grün, Sterne, Windkraftanlagen (ich mag sie in Blumenform), Liebe...
    Ein Tier fehlt, schade. Vielleicht beim nächsten Mal:-)
  • Bri Bri 31. März 2005, 8:30

    @ Stefan
    Das kommt mir sehr logisch vor. Danke.
    Bribri
  • Hannelore Ehrich 31. März 2005, 8:05

    Da links gucken ja leute zu, wie die beiden sich abküssen. Hannelore
  • Stefan Ko. 31. März 2005, 0:46

    Ich hab neulich eine Theorie gehört, warum alles schneller zu gehen scheint, mit den Jahren. Man hat einen längeren Vergleichszeitraum.
  • Bri Bri 31. März 2005, 0:15

    @ Roland
    Ich krieg deine Anmerkung nicht mehr unter. Worauf bezieht sie sich normal? Ist es evtl. doch zu schnell für mich? Sollte ich lieber langsamer altern? Total verdreht. Ich geh.
    Bribri
  • De Wolli 31. März 2005, 0:03

    Äääääääh, das grün is schön.
    Wolfgang
    Nich so kompliziert, Mann...
  • Alexander Heinrichs 31. März 2005, 0:00

    Schöne Farben, das Bild hat was.

    ;-)
    alex
  • Roland Epper 30. März 2005, 22:59

    @ FU: Das ist er, der Seger. Und für Glühbirnen bin ich Spezialist - vielleicht sollte ich morgen mal ein paar aufhängen - wär ne Idee...;-)))
    @ Gianni: Scheisse ja, ich bin zur Zeit auch einfach zufrieden mit mir, grummel.-... geht ja gar nicht, sowas.
    @ Inge-Lore: aber sicher - das ist SEHR früh!
    @ Bri Bri: In Wahrheit wird man nicht älter - es geht alles nur schneller.
    @ Lothar: Alter Folkie an alten Punker: wenn den Jungs die Birnen ausgehen, kann ich ihnen gerne heimleuchten.
    @ Erika: Bloß meine Standard-Plümchen - Primeln muß ich noch üben.

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 447
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz