Quermarkenfeuer in Wilhelmshaven

Quermarkenfeuer in Wilhelmshaven

1.163 1

Rabea Zastrow


Premium (Basic), Schortens

Quermarkenfeuer in Wilhelmshaven

Aufgenommen am 25.1.2013

Die Stillegung der meisten Quermarkenfeuer an der Jade im Oktober 1998 (Minsener Oog Buhne A, (Minsener Oog Buhne C, (Hooksielplate, (Schillig) überstand dieser Turm, sein Feuer wurde erst am 5. Juli 2005 gelöscht. Für die Wilhelmshavener kam es offenbar sehr überraschend, dass sich schon kurz nach der Einstellung ein Interessent für den Turm einfand, der das Bauwerk übernahm: Zum symbolischen Preis von einem Euro übernahm Anton Tapken, Kapitän des in Dangast liegenden Ausflugsschiffs Etta von Dangast den Leuchtturm und ließ ihn bereits am 8. November 2005 demontieren und am dortigen Hafen als maritimes Denkmal wieder aufbauen.

Proteste gegen die Aktion kamen von »überrumpelten« Wilhelmshavenern, die nun selbst gerne den Turm an Ort und Stelle erhalten hätten. Innerhalb kürzester Zeit entstand an Ort und Stelle ein originalgetreuer Nachbau, der im Herbst 2006 eingeweiht wurde. Der Nachbau erhielt zusätzliche dünne Stützstreben, an denen er vom Original zu unterscheiden ist.

Quelle: Leuchttürme.net

Kommentare 1

Informationen

Sektion
Views 1.163
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 600D
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 115.0 mm
ISO 100