Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Puerto de la Aldea - Steine

Puerto de la Aldea - Steine

830 3

Gert Schüler


Basic Mitglied, Solingen

Puerto de la Aldea - Steine

Minolta Dimage A1 - 1/1600stel, Blende 4,5 167mm Tele (Kleinbild)

Kommentare 3

  • Karsten R 30. Oktober 2004, 19:47

    Coller Strand.

    Die Gischt kommt toll rüber.
    Könnte hier um die Ecke sein.


    Cu Karsten
  • Gert Schüler 29. September 2004, 12:41

    diese Spitze, das ist pure Schlampigkeit gewesen, die blieb beim geradebiegen des Bildes übrig. Gottseidank ist das Bild nicht im Voting, sonst würden die mich wahrscheinlich deswegen mit Contras überziehen.

    Ein Polfilter werde ich mir auch noch mal zulegen, lohnt sich wahrscheinlich trotz der saftigen Kosten. Bei der Dimage sollte man einen Slimline-Filter nehmen, was noch mal einen Extrazuschlag kostet.

    Bischen hin- und hergerissen bin ich hinsichtlich des nachträglichen Schönen von Bildern durch Kontrast- und Tonwertkorrekturen. Dieses Bild ist in der Mittagszeit gemacht worden und gibt die tatsächlichen Verhältnisse hinsichtlich Diesigkeit recht gut wieder.

    Viele Gran Canaria-Bilder sind nachträglich kräftig nachbearbeitet worden, sehen in der FC toll aus - nur hat das manchmal wenig mit der Realität zu tun. In der Kargheit sind nun mal Blätter von Pflanzen nicht immer saftig grün, sondern eher staubig-grau.

    Die Idee mit den Felsen finde ich auch gut. Eben habe ich mir mal eine Ausschnittsvergrößerung des Originals angeschaut, da fehlt aber die Schärfe. Ich flieg mal eben hin und mach ein neues Foto :-)
  • Rt - Foto 29. September 2004, 7:06

    Hi Gert,
    das Motiv hat was! Wenn ich Dir aber zwei Tips geben darf: Lege Dir einen Polfilter zu. Den gibts schon für 30-60EUR bei Ebay oder im Laden. Vorteil: Er nimmt Dir viel Dunst aus der Luft, die Farben wirken klarer und intensiver, Lichtspiegelungen können minimiert werden.
    Weiterhin schneide den linken Rand etwas ab, so daß diese Spitze im unteren Bilddrittel am Rand nicht mehr zu sehen ist.

    Dann sehe ich Bild noch ein möglicherweise weiteres interessantes Motiv - die Felsen ganz hinten im Wasser, an denen sich die Wellen brechen. Das herangezoomt mit der dunklen Felswand im Hintergrund kann bestimmt gut aussehen.

    Viele Grüße
    Ralf