Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Prototyp - Leuchttisch für Makroaufnahmen

Prototyp - Leuchttisch für Makroaufnahmen

16.917 5

Hans Märtin


kostenloses Benutzerkonto, Osnabrück

Prototyp - Leuchttisch für Makroaufnahmen

Ich musste einige kleine Dinge für eine Auktion fotografieren,doch mit der Beleuchtung war ich nie so richtig zufrieden.Diverse Halogenlampen produzierten mir zu hässliche Schatten.Dann fiel mir unsere alte Küchenlampe mit einer Leuchtstoff-Ringröhre.Doch die fertigen Lampen besitzen in der Mitte die dazu gehörige Technik (Starter,Vorschaltgerät).

Benötigtes Material :
Leimholzplatte 40cm x 40cm x 3cm
Hartholzlatte 60cm x 4cm x2,5cm
2 Kunststoff-Rohrschellen (Dm = Röhrendm )
1 Ringleuchtstoffröhre 40W
1 Vorschaltgerät 40W
1 Anschlussstecker mit Starterfassung für Ringröhre
1 Schalter
1 Blitzschiene mit Schraube
Fotokarton in verschiedenen Farben (40cm x 40cm )

Nun alles zusammengebaut und verdrahtet.Das Ergebnis sieht man oben auf den Fotos.

Beispiel :

Office gold
Office gold
Hans Märtin


Die Zeit - Zeit macht nur vor dem Teufel halt
Die Zeit - Zeit macht nur vor dem Teufel halt
Hans Märtin


Nachtrag zu den Kosten :
Leimholzplatte ca 3,-€ (oder alte Schranktür)
Hartholzleiste 2,-€ (oder Strebe einer Kartoffelkiste)
Kunststoffrohrschellen 0,50€ (vom Elektroinstallateur - hat die einzeln)
Ring-Leuchtstoffröhre etwa 10,-€
Vorschaltgerät 4,95€ (aus Komplettlampe 36W ausgebaut)
Anschlußstück mit Starterfassung und Starter 1,00€ (vom Leuchtkastenbauer in der Nachbarschaft)
Schalter a.P. 3,95€
Anschlusskabel (von einem defektem Gerät abgeschnitten)
Fotokarton aus dem Bastelgeschäft ?€

!!!!!!!!!!!!!!!!!!
!!!! Vorsicht !!!!
!! Netzspannung !!
!!!! Gefahr !!!!
!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Kommentare 4

  • Werner Harrer 14. Mai 2005, 14:49

    naja...
  • H-Jürgen K... 14. März 2005, 20:45

    Es wäre schön wenn Du noch die ungefähren Kosten angegeben hättest.
    Vielleicht kannst Du das noch nachtragen.
    Gruß Jürgen !
  • Hans Märtin 13. März 2005, 20:54

    @Christian ,@Thomas : An Reflektoren hatte ich auch schon gedacht,aber die Lichtausbeute der Röhre ist groß genug.Ausserdem kann ich die Röhre etwa 5cm und 20cm über dem Hintergrund einhängen,so dass bei der oberen Befestigung das Licht von weiter oben einfällt.Zusätzlich kann ich mit einem Streifen Fotokarton etwa die Hälfte der Röhre zum Objekt hin abdecken,um einen Schatteneffekt zu erzeugen.
    Bleibe aber am "Ball" (Tisch)
  • Freemember 001 13. März 2005, 16:33

    den hintergrund finde ich nicht so toll, aber die idee ist gut. würde da auch von oben und seitlich reflektoren setzen. depron macht sich recht gut. ich verwende für die objektgröße eine weiße glaskugel.
    lg
    tom