Propsteikirche St. Johannes Baptist ... Dortmund

Propsteikirche St. Johannes Baptist ... Dortmund

2.898 0

Bernd Hohnstock


Premium (Complete), Viersen / NRW

Propsteikirche St. Johannes Baptist ... Dortmund

Die Propsteikirche St. Johannes Baptist ist eine der vier innerstädtischen Kirchen Dortmunds. Die Kirche liegt südlich des Westenhellwegs und westlich des Hansaplatzes. Sie ist die einzige römisch-katholische Kirche innerhalb des Dortmunder Wallrings.

Der 1215 gegründete Dominikanerorden versuchte ab 1309 mehrfach, sich in Dortmund anzusiedeln. Dies gelang zunächst jedoch nicht, die Ordensleute wurden wiederholt vertrieben. Im Jahre 1330 gelang dies schließlich doch, und das Dominikanerkloster wurde als drittes Kloster der Reichsstadt Dortmund gegründet. Zwischen 1331 und 1353 errichtete der Orden dann ein erstes Kirchenbauwerk.

Diese Kirche wurde als dreijochiger Chor mit einem 5/8-Schluss ausgeführt. Nach Fertigstellung erfolgte die Kirchweihe im Jahre 1354. Schon bald wurde die Kirche erweitert. Der Anbau eines asymmetrischen, dreischiffigen, dreijochigen Langhauses zur gotischen Hallenkirche wurde 1404 zunächst ohne Gewölbe begonnen. Das nördliche Seitenschiff wurde dabei erheblich schmaler ausgeführt. Nach der Fertigstellung des Gewölbes wurde die Kirche im Jahre 1458 geweiht. Das spätgotische Bauwerk wurde im Stil einer Bettelordenskirche ohne einen Kirchturm errichtet. Dem vorrangigen Sinn, Ort des Gebets der Klostergemeinschaft zu sein, entspricht das nahezu gleiche Längenverhältnis von Chor und Langhaus.

Quelle : Wikipedia https://de.wikipedia.org

Kommentare 0