Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
5.722 14

Thomas Gawron


Basic Mitglied, Halle (Saale)

Preikestolen III

Preikestolen am Nachmittag. An diesem Tag hielt sich der Besucherstrom am Hot Spot des Lysefjords noch halbwegs "im Rahmen". Dennoch ist es traurig zu sehen, wie viele vermeintliche Naturfreunde nicht in der Lage sind, ihren Müll auch wieder mit auf den Abstieg zu nehmen.

Kommentare 14

  • Steveblancampo 11. Januar 2019, 15:07

    Sehr eindrucksvolle Aufnahme!
    Aber ich glaube, deine Vorstellung von "Naturfreund" ist etwas antiquiert. Früher war das jemand, der gerne in der Natur unterwegs war. Heute teilt er diese Eigenschaft mit Sportlern, Selbst-Optimierern, Selfie-Fetischisten, Bloggern und Instagram/Facebook-influenzern und deren Followern. Für die hat Natur einen anderen Hintergrund, sie setzen andere Prioritäten. 
    Schade eigentlich. Aber besser als in der Stube zu hocken. Und ich bin überzeugt, dass die Bewegung in der Natur bei vielen auch ein Interesse an der Natur wecken kann.
    LG Stephen
  • Susi Preisig 11. Januar 2019, 14:41

    Ganz tolle Aufnahme. Also, Touris hat es hier für meinen Geschmack ziemlich viele. Über die Gepflogenheiten mancher Menschen müssen wir uns nicht unterhalten. Es sollten alle bestraft werden, die ihren Abfall liegen lassen. 
    LG - Susi
  • norbert eising 11. Januar 2019, 14:22

    Es wird aus den Kommentaren nicht ganz klar: Ist es nun besser, hier in Exklusiveinsamkeit zu schwelgen, oder freuen sich auch Fotografen über ANDERE MENSCHEN, vorausgesetzt, sie nehmen ihren SCH... wieder mit!!
    Ein treffliches Dokument für die völlige ÜBERFLÜSSIGKEIT des Menschen, ausgenommen Fotografen!....
  • Momay 11. Januar 2019, 14:21

    Schöne Orte hat man selten für sich allein. Die gebotene Aussicht ist schon fantastisch. Schön dass du uns teilhaben lässt..
    LG Moni
  • Bernd's artworks 28. November 2018, 15:24

    ein bild das lebt-top +++
    lg.bernd
  • MTfoto 26. November 2018, 15:17

    tolle Dokumentation - Ich besuchte diesen spektakulären Ort Anno 1981 - an einem nebligen Nachmittag - völlig ohne weitere Besucher - mot Hruss MT
    • Thomas Gawron 26. November 2018, 21:35

      Hab vielen Dank! Sollte der Preikestolen irgendwann noch einmal auf der Route liegen, wird der Aufstieg wohl auch eher auf die frühen Morgenstunden verlegt, um den Massen zu entgehen und den Sonnenaufgang zu genießen ...
  • ralf mann 29. Oktober 2018, 20:06

    Thomas, so eine Superweitwinkelaufnahme verfehlt wahrhaftig nicht ihre Wirkung.
    Großartig finde ich Deine Idee, wird doch die ganze Szenerie bestens erfasst.
    Übrigens war auch ich hier schon und bin überwältigt gewesen von diesem
    gewaltigen Tiefblick, allerdings habe ich mich nicht bis zur Kante vorgewagt. Gruß Ralf
  • Matthias Getto 1. April 2018, 21:58

    Warum sollten die Ihren Müll wieder nach unten tragen, wenn sie ihn mühevoll hochgetragen haben (Ironiemodus aus).
    Verstehe voll was dich nervt - das geht mir oft genug genauso.
    Zum Bild:
    Eine sehr schöne Pano-Aufnahme von etwas weiter hinten. Da sieht man, was da touristisch abgeht!
    Gruß
    Matthias
  • Briba 18. März 2018, 19:18

    Ein tolles Panoramafoto von diesem tollen Ort. Ich teile vollkommen Deine Meinung. Wie können Naturliebhaber dennoch ihren Müll zurück lassen. :-(
    LG Briba
    • Thomas Gawron 18. März 2018, 21:43

      Vielen Dank für das Lob. Ich weiß nicht ob es dafür spricht, dass man sich wenigstens schämt, wenn der Müll fein säuberlich in den Felsspalten versteckt wird ...
  • MIWAHO 18. März 2018, 16:33

    Klasse Aufnahme
    Top+++
    Hat die Dame vorne mittig ihr Kind an der Leine??? :o
    • Thomas Gawron 18. März 2018, 21:11

      Danke! Ja, hat sie. Bei dem Abgrund sicherlich eine sinnvolle Maßnahme. Links im Bild ist auch die Kindertrage zu erkennen, mit der das Kind dort hoch gekommen ist.
  • pfallera 18. März 2018, 12:05

    ja, die Verhaltensreflexe der Menschen sind weiterhin die von Tieren, nur dass sie viel mehr Möglichkeiten entwickelt haben, Unheil anzurichten. Der kumulative Effekt ihrer instrumentellen Intelligenz überfordert ihre Verhaltensentwicklung.