Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
517 4

Nathan Warszawski


Free Mitglied, Nideggen

Portrait

der denker ist der macher.
digital, mit starkem tele.

Kommentare 4

  • CPP 10. September 2002, 18:11

    Nu ja, (wenn du dem Architekt die äußeren Sinne absprichst); dazu kann ich nur sagen offensichtlich kompensieren wir alle ähnlich: mit a bisserl Zynismus und viel Humor.
    ;-))) Christine
  • Nathan Warszawski 9. September 2002, 18:39

    @ christine:
    es handelt sich um den architekten der neuen klinik.
    bin ich schon so durch den beruf "verdorben"?
    lg nathan
  • CPP 8. September 2002, 17:48

    Hängt wohl mit deinem Beruf zusammen, wo
    Furcht und Angst wohl ohne Namen und Gesicht sind?
    Dann macht auch die dunkle Randvignettierung Sinn.
    Kann mir gut vorstellen, daß das deine Emotionen nach einem durchgemachten schweren Dienst in dieser oder ähnlicher Weise laufen. (Ist aber etwas mühsam die Hintergründe für eine Interpretation via Homepage des Fotografen aufzuspüren, wäre sicher einfacher sie zur Bildbeschreibung mit zuliefern. - Mit Denker und Macher kann ich in dem Fall nix anfangen).
    lg. Christine
  • Nathan Warszawski 3. September 2002, 19:58

    ihr habt recht. beim protrait sind augen, mund etc. wichtig. hier fehlen diese merkmale. mit absicht.
    lg nathan

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 517
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz