Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Reinhard Arndt


Pro Mitglied, Berlin

Porträt

Tigerhai (Galeocerdo cuvier), Tiger Beach, Bahamas

Mit dem Fisheye ein Porträt vom Tigerhai zu machen, ist immer auch ein bisschen Nervenkitzel. Visiert man den Fisch durch den Sucher an, spielt einem die Optik in der Regel einen gewaltigen Streich. 8 mm Brennweite suggerieren, der Hai wäre noch ein-zwei Meter entfernt. Hat man dann aber den realen Blick über die Kamera hinweg, realisiert man, dass die Nase des Tiers schon fast an den Domport stößt. Meist dreht der Hai dann seitlich ab. Wenn nicht, muss man den Kopf ein bisschen einziehen. Einige wollten gesehen haben, dass der Tiger meinen am Blitzarm nach oben ragenden Blitz beim Überflug schon im Maul hatte. Das kann man glauben, muss man aber nicht...
Bissspuren jedenfalls konnte ich später nicht entdecken, und bei einer Beißkraft von 2.000 kg pro Quadratzentimeter wären die wohl nicht zu übersehen gewesen.

Wer mehr über die Hai-Abenteuer mit Jim Abernethy und die Haie am Tiger Beach erfahren möchte, kann hier nachlesen:
http://www.unterwasserwelt.de/html/tigerhaie_3.html

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich freue mich. Mein Smily hat im Fotowettbewerb der Zeitschrift TAUCHEN (Juli 2017) den 1. Platz belegt.

Smily (2)
Smily (2)
Reinhard Arndt

Kommentare 57

Informationen

Sektionen
Views 5.813
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera E-410
Objektiv 8.0 mm f/3.5
Blende 10
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 8.0 mm
ISO 200

Öffentliche Favoriten