Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Porling frisst Porling?

Porling frisst Porling?

959 20

Conny Wermke


World Mitglied, Mecklenburg-Vorpommern

Porling frisst Porling?

Unter einem Porling wuchs dieses Gebilde, habe ich vorher noch nie gesehen

Kommentare 20

  • vor dem Harz 12. Januar 2013, 6:51

    iich wusste doch ,das ich das auch schon mal eingestellt hatte ,war aber auch kein lackporling ,vielleicht suchen sie sich ja auch andere porlinge aus


    gruß micha
  • Thorben96 10. Januar 2013, 20:24

    Die kleine Pilzkokon Kolonie :)
    Habe das noch nie gesehen, aber das Motiv ist super :)
    Oben links in der Ecke scheinen noch ein paar kleine graue Becherchen zu sein.

    Mfg : Thorben
  • Ulrich Kirschbaum 10. Januar 2013, 20:14

    Das sieht in der Tat skurril aus. Bei den alten Knubbeln hat man den Eindruck, das es sich um Seepocken handelt. Vieleicht eine Mutante, die das Meer verlassen hat???
    mfg Ulrich
  • vor dem Harz 10. Januar 2013, 17:25

    conny , hab auch noch mal nachgelesen , aber bis jetzt hab ich noch nichts anders gefunden ,lassen wir es erst einmal so stehen , vielleicht hat ja einer noch eine idee....


    gruß micha
  • Ludger Hes 10. Januar 2013, 12:24

    ein interessanter Fund + wieder ein gutes Foto! ...schön, was man in der Natur alles neu entdecken + dazulernen kann. b:-)
    LG, Ludger
  • Conny Wermke 10. Januar 2013, 8:03

    @Micha: Im Netz habe ich gefunden, dass die Pilzgallenfliege oder auch Zitzengallenfliege an die Verbreitung des Lackporlings gebunden ist, den habe ich hier aber noch nie gesehen.

    LG Conny
  • vor dem Harz 10. Januar 2013, 5:22

    sauber gemacht conny !
    in der tat es sind schmarotzer , welche diese form entstehen lassen und zwar von der Pilzgallenfliege (agathomyia wankowiczi)
    habe ich auch schon ein paar mal gefunden ,allerdings nicht so fotogen wie deine hier
    gruß micha
  • Werner Zidek 9. Januar 2013, 23:47

    Es gibt keine Grenzen dafür, was man in der Natur antreffen oder beobachten kann... dein Bild ein wunderbares Beispiel dafür.
    Gruß Werner
  • Burkhard Wysekal 9. Januar 2013, 23:31

    Ich meine , der Robert hat hier eine gute Richtung vorgegeben. Irgendwelche Wespengallen in der Art. Hättest vielleicht mal eine "Drüse" vorsichtig anschneiden können. Oft findet man dann eine winzige Larve......;.-)).
    Eine starke Aufnahme.
    LG, Burkhard
  • Hans Link 9. Januar 2013, 23:06

    Das Schwarze im linken unteren Bildviertel scheint ja das Gleiche zu sein, nur älter.
    LG Hans
  • Doris Kühle 9. Januar 2013, 22:51

    Das schaut ja eigenartig aus
    aber die Aufnahme ist wie gewohnt top
    Lieber Gruß
    Doris
  • Robert Hatheier 9. Januar 2013, 22:47

    Ich vermute eine Art von Gallwespenbefall oder so etwas ähnliches.
    Als Bild eine 1A Darbietung!

    LG Robert
  • Lichtspielereien 9. Januar 2013, 22:40

    Schöne Bildgestaltung . Pilz scharf und Hintergrund passig dazu
    Gruss
    Herbert
  • Jürgen Gräfe 9. Januar 2013, 22:40

    Die foto-technische Seite ist extrem gelungen. Auf die Anmerkungen zur fachlichen Seite warte ich mit Spannung :-)
    lG
    Jürgen
  • Marguerite L. 9. Januar 2013, 22:37

    fast eine Koralle ... sieht faszinierend aus
    GrüessliM

Informationen

Sektion
Ordner Pilze
Views 959
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera ---
Objektiv Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM
Blende 8
Belichtungszeit 0.4
Brennweite 100.0 mm
ISO 200