Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
923 22

Wagner Peter Sey.


Pro Mitglied, Vilsbiburg

Pilze.....

... hallo Freunde ich war in den dunklen Pilzwäldern verschollen,
und habe es geschafft ihnen für wenige Augenblicke zu entrinnen.

ich denke mal das es sich hier um einen Perlpilz handelt, der NOCH
nicht auf meiner Speisekarte zu finden ist....

etwas mehr Tiefenschärfe währe nicht schlecht gewesen, gelle......

Pilze...
Pilze...
Wagner Peter Sey.

Kommentare 22

  • Tobias Städtler 8. September 2014, 0:50

    Ein schön gelungenes Nahportrait zeigst Du uns von diesem Pilz. Mir gefällt die Perspektive ebenso wie der dunklere Hintergrund, von dem der gut beleuchtete Pilz sich schön abhebt.
    Liebe Grüße Tobias
  • Ludwig F. Ellner 30. August 2014, 20:34


    mehr tiefenschärfe braucht es hier wirklich nich,
    denn der pilz ist durchgehend scharf
    und der hintergrund unscharf,
    so muss es sein.....

    lg
    ludwig
  • Tom71067 30. August 2014, 6:00

    Hallo,

    das Foto ist wunderschön !!!
    Ich bin der Meinung - nein - die Tiefenschärfe gefällt Mir so sehr gut. Die Schärfe sitzt am Hut (vorne) und sogar auf dem Stiel.
    Bei einer größeren Blendenzahl hättest du den Hintergrund nicht so schön unscharf.

    Schade dass du deine Exifs rausgearbeitet hast :o((

    Auch das Licht ist super.

    Gruß Tom
  • Stella Marie 28. August 2014, 21:42

    ..hallo Peter ...
    der Pilz schaut doch gut aus .. da lagst du bestimmt auf dem Boden .. schön die Perspektive .
    Ich würde mich nicht trauen Pilze zu sammeln - außer viell. Maronen die kenne ich... aber da gibt es auch ähnliche die ich mal dabei hatte - aber man sagte mir, obwohl er giftig war hätte ich mich nicht dran vergiftet - weil ich ihn vorher ausgespuckt hätte - Gallenröhrling eben . Ich erfreue mich an den Pilzen die es hier zu sehen gibt - das finde ich ungefährlich + schön.

    Übrigens, die Blüte ist eine Strahlenaster ..
    Grüsse
  • Oktoberwind 28. August 2014, 16:59

    Also wenn ich Pilze sammeln würde, dann wäre ich vermutlich schon nicht mehr hier, habe Null Ahnung.
    Was gefällt dir an der Schärfe nicht, der Hut ist doch bestens gelungen und die Perspektive auch. Dann lass es dir mal schmecken, ich bleibe lieber bei der flüssigen Art...grins.
    LG Tina
  • sunset54 27. August 2014, 17:33

    Huhu, bin auch wieder mal da :-)
    Endlich wieder Schwammerlzeit! Schön, daß man dich auch mal in der Schwammerlecke findet. Eine stattliche Perle hast du da entdeckt und wie du den Pilz hier in einem schönen Licht präsentierst, gefällt mir sehr, vor allem auch die gelungene Perspektive. Das mit der fehlenden Tiefenschärfe stört mich hier überhaupt nicht, das ist bei größeren Pilzen sowieso immer ein Problem und mit einem einzigen Bild meistens nicht zu bewerkstelligen. Da hab ich auch immer meine Probleme. Auf jeden Fall eine sehenswerte Aufnahme, Glückwunsch!
    Liebe Grüße
    Marita
  • Sigrun v.K. 27. August 2014, 10:59

    Tolles Pilzfoto! Für mich passt die Tiefenschärfe.
    und schön ist auch, dass noch niemand am Pilz geknabbert hat.
    LG Sigrun
  • Wagner Peter Sey. 26. August 2014, 21:55

    Hallo Karina,
    ich finde man kann ihn leicht unterscheiden
    bei ganz jungen Exemplaren wird
    es schon etwas schwieriger....

    von dieser Anpassung habe ich noch nichts gehört

    guggst Du

    Ein wichtiger Unterschied: Der Hutrand des Perlpilzes ist selten oder gar nicht gerieft, der des Pantherpilzes hingegen deutlich. Genau umgekehrt sieht es bei der Manschette aus: Beim Perlpilz ist sie klar gerieft wie ein Plisseerock, beim Pantherpilz glatt. Sein Stiel wächst zudem aus einer Knolle mit deutlich wulstigem Rand. Dagegen ist die Knolle des Perlpilzes nicht wulstig.

    liebe Grüße Peter
  • Karina M. 26. August 2014, 21:38

    Wunderbar anzusehen, steht aber nicht auf unserer Speiseliste. Zu hohe Verwechslungsgefahr.
    Gelegentlich haben Pilzsucher aus Sachsen, den Pantherpilz in Brandenburg, für einen Perlpilz gehalten. .Angeblich passt er sich etwas der Umgebung an
    Karina
  • Wagner Peter Sey. 26. August 2014, 21:04

    Hallo Leute,
    ich hätte gerne noch etwas mehr Schärfe auf dem
    Stiel und den Lamellen....
    der Rahmen gefällt mir auch nicht besonders..

    liebe Grüße Peter
  • André Reinders 26. August 2014, 21:03

    Hast Du super aufgenommen, Peter!!

    VLG

    André
  • Wmr Wolfgang Müller 26. August 2014, 17:31

    ja, Peter ...aus dieser Perspektive kommen solche Motive immer genial rüber...wie in diesem ,,Fall " ...ruhig mal bäuchlings so etws erstellen ..genau wie bei Froschmotiven..da muß man schon mal auf den Bauch liegen... ...hier ist Dir ein fototechnisch sehr gelungenes Foto beschert worden ..Respekt
    wolfgang
  • Wolfgang Freisler 26. August 2014, 14:46

    Es hat lange gedauert bis ich ihn gesammelt habe, aber jetzt erkenne ich ihn sicher.
    Ich finde, mehr Tiefenschärfe braucht's nicht.
    Ein wunderschönes Exemplar und sehr gut abgelichtet !
    VG
    Wolfgang
  • conni ellner 26. August 2014, 14:39

    gefällt mir genau so, wie du dieses prachtexemplar
    von einem pilz aufgenommen hast.
    dein motiv besticht durch seine natürlichkeit
    und auch die harmonischen farbtöne gefallen
    mir ausgezeichnet.
    finde ihn viel zu schade zum verspeisen ;-)
    lg aus dem verregneten koblenz
    nelly
  • Monika Goe. 26. August 2014, 9:25

    Auch ich finde die Aufnahme mit dem herrlichen
    Pliz sehr gelungen.
    Tiefenschärfe finde ich auch gut, nur den grünen
    Rahmen hätte ich weggelassen, aber das ist
    Geschmacksache.
    Liebe Grüße
    Monika