Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Peugeot-Werbung in 3D

Peugeot-Werbung in 3D

2.392 8

Philipp Stettler


Premium (Basic), Brunnen

Peugeot-Werbung in 3D

Aus dem im Moment im TV laufenden Werbespot von Peugeot aufgenommen und dann die jeweiligen Bilder in den Anabuilder aufgenommen, bearbeitet und das bestmögliche herausgeholt.
Eigentlich nur eine Spielerei....

Kommentare 8

  • Silke Haaf 2. April 2007, 1:29

    Das würde mich freuen, lohnt sich bestimmt!
  • Andreas Schönburg 1. April 2007, 3:01

    kenne ich noch nicht, aber wenn er noch läuft, fange ich ihn früher oder später ein. Ich schneide die Spots für die Sammlung aus meinen über DVBt aufgenommenen Spielfilmen. Die Qualität ist also kaum zu überbieten. Falls er mir in die Hände fällt, denke ich auf jeden Fall an Dich.
    Gruß Andreas
  • Silke Haaf 31. März 2007, 22:50

    Sehr gut geworden, Andreas!!

    Ich habe gerade einen tollen Werbespot von BMW gesehen, mit einem Holzmodel (kein Auto), welches mit Windkraft angetrieben wird und am Strand entlangläuft. Kennst Du diesen Spot? Das Modell wäre wahrscheinlich super in 3D. Kannst Du die Spots digital speichern? Also, wenn Du da mal ein paar Bilder herausnehmen könntest, die für ein Stereo geeignet wären...das wär toll.
    Gruß von Silke
  • Andreas Schönburg 26. März 2007, 21:19

    Jau, habe ich dann auch prompt gemacht, und unter
    http://www.porthos.net/foto/tv/
    mal die "gefundenen" Stereos eingebaut (fg)
    mein Faforit ist Leerdamer, der fast ohne Nachjustage sofort ein super Raumbild gab.
    Gruß Andreas
  • Andreas Schönburg 24. März 2007, 23:09

    Die Idee ist toll, da sollte ich doch glatt mal durch meine Werbefilmsammlung schauen ;-)
    Gruß Andreas
  • Silke Haaf 22. März 2007, 15:15

    Ja, es geht auch eine alte Sonnenbrille, die Tönung sollte nur nicht zu dunkel sein. Es ist sowieso etwas anstrengend längere Zeit durch die Brille zu sehen, manche bekommen auch Kopfschmerzen.
    Je stärker der Unterschied zwischen den Tönungen ist, desto anstrengender ist es bestimmt.
    Aber für einen ersten Versuch kannst Du durchaus eine Sonnenbrille nehmen und sie nur vor ein Auge halten.

    Wenn die Kamera von rechts nach links an den Objekten vorbeifährt, muss die dunkle Seite vor das rechte Auge gehalten werden. Kamera von links nach rechts, dann entsprechend vor das linke Auge.

    Wenn sich etwas selbst bewegt, muss man es entsprechend umdeuten. Bewegt sich etwas von links nach rechts, ist es als ob die Kamera von rechts nach links daran vorbeifährt. Andere Bewegung analog.

    Es gab auch in der jüngsten Vergangenheit einige Aktionen von Fernsehsendungen z.B. auf Vox mit entsprechenden Kamerafahrten. Unten wurde dann ein Brillenzeichen eingeblendet, wenn man die Brille aufsetzen sollte. Die Brille gab es in verschiedenen Fernsehprogrammzeitschriften, z.B. TV-Movie.
    Der Name des Erfinders Pullfrich wurde allerdings nicht genannt, sondern z.B. Nuoptix 3D.
    Gibt es auch hier:

    http://www.perspektrum.de/index2.htm

    Leider ist der Link nicht direkt zu wählen, Du musst dann noch auf Angebot, Brillen und Betrachter, Pulfrich 3D gehen. Direkt auf die Brille geklickt, gibt es noch mehr Informationen.

    Viel Spaß beim Ausprobieren...;-)
    Gruß von Silke
    P.s.: Hier gibt es einen Beispielfilm für dunkle Seite vor dem rechten Auge:
    http://www.stud.tu-ilmenau.de/~flma-mt/video-3d/nuoptix3d-film.html
  • Philipp Stettler 21. März 2007, 23:31

    @ Silke,
    habs nochmals probiert, leider ist es nicht besser geworden, anders gestellt bekommt man das Bild nicht als ganzes zusammen, auch läuft die Kamera nicht genau paralell, also sehr beschränkte Möglichkeiten auch mit dehnen und strecken etc., kann Dir aber die Teilbilder mal mailen ( wohin) ? das ganze war für mich eigentlich nur ein Geistesblitz der per Zufall genug gut war dass ich mich Ihn in die FC zu stellen getraute, von einer Pulfrich-Brille höhre ich zum ersten mal, ginge auch eine alte Sonnenbrille in dem man ein Glas entfernt ? Lieber Gruss Philipp
  • Silke Haaf 21. März 2007, 14:06

    Witzige Spielerei!

    Ginge das Auto noch etwas mehr hinter das SF? Oder gibt es dann zuviele Ghosts?

    Ich habe den Werbespot nicht gesehen, aber ich nehme mal an, die Kamera fährt parallel am Auto vorbei?

    Man kann ja auch mit einer Pullfrich-Brille vor dem Fernseher sitzen und bei Parallelfahrten je nach Richtung 3D genießen. Das mache ich häufiger bei Reisemagazinen auf Vox...;-)
    Hast Du auch so eine Brille, bei der eine Seite dunkler ist als die andere? Manchmal auch farbig, spielt aber keine Rolle. Der Eindruck durch die dunkle Seite kommt ja im Gehirn etwas später an und wird mit dem schnelleren Bild vom anderen Auge zusammen interpretiert. Daraus ergibt sich die Räumlichkeit.
    Gruß von Silke