Perfekte Täuschung

Perfekte Täuschung

642 2

Eric-Achim Fischer


Premium (Basic), Laubach

Perfekte Täuschung

Wie alle Ragwurzarten täuscht auch diese seltene Schnepfenragwurz mit der Form und Oberflächenbeschaffenheit ihrer Lippe (Mittelteil der Blüte) ein behaartes, weibliches Insekt (in der Regel eine Bienenart) vor. Männliche Wildbienen fallen darauf rein und versuchen sich mit der vermeintlichen Partnerin zu paaren. Dabei klebt die Orchidee dem Insekt Pollenpakete auf den Thorax, die dieses zur nächsten Blüte weitertransportiert und so für eine Bestäubung sorgt. So kommt die Pflanze zur Befruchtung - ganz ohne süßen Nektar.
(Die gesamte Blüte ist nur so groß wie eine Euromünze!)

Kommentare 2