Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
463 3

Uwe Zimmermann


Free Mitglied, Uppsala

Pepperoni-Pollen

...aufgenommen in Rheinberg-Beleuchtung bei 400-facher Vergrößerung durch's Mikroskopokular. Aufgenommen mit Fuji MX-1500.

Kommentare 3

  • Chris M.. 16. August 2002, 10:40

    Rehi Uwe,

    merci für die Info. Übrigens schau Dir mal die Website von Jens Kling an ... Link ist in seinem Profil ... er hat da auch Mikroskopaufnahmen. Ich dachte, das könnte interessant sein, da ja nur ganz wenige sowas machen.

    Gruß
    Chris
  • Uwe Zimmermann 16. August 2002, 8:11

    ...dachte ich mir auch, paßt aber doch als wirklich extremes Makro ;-}
    Rheinberg-Beleuchtung ist eine spezielle Form der Dunkelfeldbeleuchtung. Man blockiert alles Licht, was gerade durch das Objekt gehen würde mit einem schwarzen Filter und läßt um diesen herum einen farbigen Rand stehen. In diesem Fall ist das Licht von links grün und von rechts rot. Mehr dazu unter http://www.microscopy-uk.org.uk/mag/artapr02/contrast.html
    und
    http://www.microscopy-uk.org.uk/mag/artsep00/chillumin.html
    Das besondere in diesem Fall ist, daß ich die entsprechenden Filter einfach mit meinem Tintenstrahler auf Folie ausgedruckt habe.

    Uwe.
  • Chris M.. 16. August 2002, 1:31

    Willkommen Uwe,

    na, das nenn' ich mal eine Überraschung ... eine Mikroskopaufnahme ... interessant ... sieht man eher selten. Was ist denn Rheinberg-Beleuchtung?

    Gruß
    Chris