Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Panne in der Kalahari

Panne in der Kalahari

701 3

Jörg Fritsch


Pro Mitglied, Freiberg

Panne in der Kalahari

oben:
Hier gibt der Kühler unseres Nissan seinen Dienst auf.
Reparieren nutzte nichts, es war die Zylinderkopfdichtung.

unten:
Die Bremsleitung unseres Nissans

Kommentare 3

  • Jörg Fritsch 6. Oktober 2004, 0:51

    @Enrico: AA in Südafrika mag das gut funktionieren, aber mitten im Central Kalahari Game Reserve ...?
    Geholfen haben uns die Ranger, die das Auto nach Xade geschleppt haben, also Dank dem DWNP! Parallel haben wir (zum Glück hatten wir noch einen Toyota) von Ghanzi aus Hilfe organisiert, die dann aus Maun kam. Wer Botswana kennt, weiß, daß da einige hundert km durch Kalahari-Sand zu fahren sind, das dauert!
    Fazit: Nie wieder Nissan - "Not good for Africa!"
  • oribi - pictures 5. Oktober 2004, 8:26

    Eine einleuchtende Erklärung. :-)
    Vielleicht lags an "Nissan".

    Aber der ADAC (bzw. dort AA genannt) käme tatsächlich, wenn Du ihn erreichen könntest. Doch da ist der Haken.

    LG Enrico
  • Jörg Fritsch 4. Oktober 2004, 23:48

    Was hatt'n das mit Afrika zu tun!?

    Pannen in Botswana sind ein besonderes "Reiseerlebnis"
    Nicht nur, daß mitten in der Kalahari kein ADAC kommen wird, auch ein Handy hilft nichts!
    Mit Geduld und Improvisationsgeschick geht's irgendwann (!) weiter.
    Also typisch afrikanische Bilder!

    Jörg