Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
218 2

Rolf Weißbach


Pro Mitglied, ... im grössten Dorf vom Berg.Land :-)

Kommentare 2

  • lillililli 25. August 2014, 22:25

    Ein Geldbeutel (auch Geldbörse, Portemonnaie, Geldtasche, Geldsack oder Portmonee ist eine kleine Tasche oder ein Beutel, in dem in erster Linie Bargeld aufbewahrt wird.

    In der Umgangssprache ist Geldsack ein abwertender Begriff für eine in der Regel sehr wohlhabende Person.
    Und

    Eine Brieftasche diente ursprünglich dazu, Briefe ihres Besitzers mitzuführen, nach der Einführung von Papiergeld wurde diese dann auch zur Aufbewahrung von Geldscheinen verwendet.

    Alles egal, wie was usw.:
    mein,,Geldbehälter,, ist auch ständig leer!!!

    Alles klar?!!
    ;-) Karin
  • petra hoppe 25. August 2014, 20:36

    ja zu kaiser friedichs-zeiten war französiche sprache in,
    heute wird alles vernglischt......
    nur die deutsche sprache verkümmert immer mehr.
    ich merke das auch bei mir.......
    alsi ich habe ein portemonnaie und das ist leider nicht immer randvoll.
    doof nur für die heutige generation das sie portemonnaie nicht mehr schreiben können, egal ob gefüllt oder nicht
    glg petra