Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
One Night in Venedig

One Night in Venedig

1.017 1

manscha


Free Mitglied, München

One Night in Venedig

Traf ich auf dem Markusplatz in Venedig an, kurz vor einem Fotoshoot für die Sommerkollektion vom neuen Otto-Katalog oder so was ähnlichem. Ich fotografierte diskret und ohne Blitz (Fehler) die Dame hätte es warscheinlich eh nicht gestört und so naja. Als sie aber ihrem Bademantel entstieg, legte plötzlich ein Blitzgewitter los. Um mich herrum standen auf einmal Heerscharen von Touristen (das ist nicht diskirminierend gemeint, war ja selber einer). Ich war umgeben und bedrengt von Mitgaffern, die alle den nackten Arsch des angehenden Modellsternchens fotografieren wollten (Sie war drunter nur sehr leicht bekleidet Bikini in String ausführung oder wie das heißt, kenn mich da nicht so aus). Der Fotograf, der für diesen Abend angaiert war brach fast vor Wut in tränen aus, da ihm die Touristen es nicht möglich machten auch nur eine gescheite aufnahme zu machen, so beurteile ich zumindest sein Schrein, das ich aufgrund seiner Sprachwahl (Italienisch) nicht verstand. Nach 10 Minuten kämpfen kam ich endlich aus der Menschenmenge raus. Ich hatte richtig Angst um meine Kamera (war ja gar nicht meine sondern die meines Vaters, wenn die kaputt gegangen wäre ...), denn die Tourismusfotografen verwandelten sich schlagartig in professionelle, ellenbogenstoßende, geldgeile Paparazzi.

Kommentare 1

  • martin.n 6. Juli 2008, 16:39

    stimmt, leider etwas unscharf. bildaufbau wäre eventuell noch etwas ausbaufähig, mit diesem hübschen model und der location wäre sicher noch einiges dran raus zu holen.

    gruss
    martin

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 1.017
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz