Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

ShivaK


World Mitglied

Old School

in new Frankfurt ... 10'2016

Editor's Choice:
Wie viele Menschen gehen achtlos an spiegelnden Fassaden vorbei, obwohl jeder Schritt wie ein Kaleidoskop das Bild verändert?
Innehalten, genau hinsehen, die Kamera heben, den Bildausschnitt wählen und die Perspektive anpassen, all dies geschieht nur wenn die Fotografin wahrnimmt, welches Potential in diesen Spiegelungen und Linien, in Licht und Schatten steckt. Mit einer leicht schräg gestellte Kamera macht die Fotografin schliesslich aus den statisch senkrechten Linien ein dynamisch lebendiges Bild.
"Es ist nicht wichtig was du fotografierst, sondern warum und wie du es fotografierst" hat Andreas Feininger mal formuliert, das Bild hier dürfte diesem Anspruch gerecht werden.

Kommentare 94