Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
331 3

Regy Hermann


Free Mitglied, Bielefeld

offen.........

mein Sohn....
:-)

Kinder……

Sie sind uns gegeben als ein ungeschliffenes Juwel
Oder ein reines unbeschriebenes Blatt,
machen wir uns Gedanken, was wir hineinschreiben…
oder wie wir dieses Juwel bearbeiten…
Schauen wir ihnen in die Augen….
Mal nachdenklich und ruhig, dann wieder fragend schelmisch
Kennen wir die kindliche Traurigkeit?
Diese unbändige Fröhlichkeit, Gelöstheit
Und die Dankbarkeit und Beseeltheit
wenn wir ihnen ungeteilte Liebe entgegenbringen?
Wie oft schauen wir ihnen in die Augen?
Kinder….
Sie sind so formbar…. wie Wachs in unseren Händen
Sind wir uns dessen bewusst?
Lassen wir uns ebenso formen von unserem Vater?
Denn nur dann können wir die richtigen Worte
In das schneeweiße Blatt schreiben, und wertvolle Spuren hinterlassen
Nur dann können wir ein Juwel schleifen, damit später ein
Wunderschönes Schmuckstück in Gottes Krone entstehen kann
Dieses Gottesgeschenk, unsere Kinder, unsere Zukunft
Bedarf unseres vollen Einsatzes, unserer Kraft und Liebe
Vor Allem Liebe!!!!

Kommentare 3

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 331
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz