Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Oeschinensee in der Blauen Stunde

Oeschinensee in der Blauen Stunde

2.219 3

Stefan Grünig


Premium (Pro), Krattigen

Oeschinensee in der Blauen Stunde

In der Blauen Stunde wird die Szenerie am Oeschinensee immer beeindruckender. Alles um uns nimmt denselben Farbton an, nur die Gipfel der Blüemlisalpgruppe glühen im letzten Tageslicht noch nach. Immer wieder sind knirschende und klirrende Laute vom schwarzgefrorenen See zu vernehmen.

Obwohl das Eis erst zirka 5 Zentimeter dick ist, marschieren zwei Angestellte der Oeschninenseebahn zur Probenentnahme weit hinaus auf die gläserne Fläche, welche auch entsprechend knirscht. Wir staunen: mutig, mutig!

Da Carmen tolle Betreuung von den Schwiegereltern geniesst, beschliessen wir noch zu bleiben, bis es ganz finster ist und die Sterne zu funkeln beginnen.

Nikon D810, AF Nikkor 17-35mm, Blende 13, 25 Sek. Belichtung, 20mm Brennweite, 320 ISO, Lensinghouse Grauverlauffilter, Stativ, aus RAW, Web Sharpener.
(01.01.20)

-----

Zum Stöbern: unsere handy- und tablettaugliche Typo3-Fotografenwebseite mit Galerien unserer schönsten Reisefotos, Informationen zu unseren Angeboten und zu unserem vielseitigen Schaffen sowie der Anmeldemöglichkeit für die beliebten Fotomails. Reinklicken unter:

http://www.natur-welten.ch

Kommentare 3