Nutria, niedlich oder häßlich? Jedenfalls invasiv.

Nutria, niedlich oder häßlich? Jedenfalls invasiv.

Ralf Mischke


Premium (World), Vechelde

Nutria, niedlich oder häßlich? Jedenfalls invasiv.

Bereits die hier gut sichtbaren Ohren und die weißen Barthaare sind deutliche Unterscheidungsmerkmale der abgebildeten Nutrias [Myocastor coypus] vom Biber. Nutrias werden inzwischen in vielen Parks mit Teichen oder an anderen Stellen angetroffen. Sie gewöhnen sich schnell an die Nähe von Menschen und deren Futterangebote. Das gute Nahrungsangebot führt zu einer Überpopulation. Störungen im natürlichen Gleichgewicht können immer zu Problemen führen. Leider wird oftmals übersehen, dass Nutrias Einwanderer aus Südamerika sind, also eine invasive Art. Fachleute sehen die Notwendigkeit, dass diese Tiere bejagt werden müssen. In Deutschland werden laut Veröffentlichungen ca. 100.000 (Einhunderttausend) Nutrias jedes Jahr abgeschossen oder anders entnommen. Wer füttert, könnte indirekt zum Abschuss beitragen.

Kommentare 3