Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Nun gehen sie dahin , ..

Nun gehen sie dahin , ..

1.659 4

Gerd Breuer


Pro Mitglied, Lüdinghausen

Nun gehen sie dahin , ..

.. die 11er .
Als Schnellzuglok erdacht und gebaut hat sie den grösseren Teil ihres Daseins mit S-Bahnen und Regionalverkehr zugebracht . Wobei die leichten X-Wagen den Verschleiss nicht ganz so arg förderten wie die schweren Dostos . Zwischen Würzburg und Frankfurt waren Einsätze vor den beliebten Görlitzern über Jahre Standard für die Faltenträger , wegen der schwierigen Topografie zumeist als Sandwich .
Vor ein paar Jahren wurden die Regionalbahnen in Unterfranken auf Möpse umgestellt , die Expresszüge gingen auf die 146 über . Aber auch sie musste weichen , die Twindexx verbinden nun die Städte am Main .

Im April 2018 ist eine 111 am RE schon eine Erwähnung wert , kurze Zeit nach dieser Aufnahme wurde 111 216 abgestellt - trotz HU im Jahre 2017 ...

Kommentare 4

  • Thomas Reitzel 19. November 2018, 11:43

    Ein absoluter Klassiker aus dem Maintal.
    Ehre ihrem Andenken!
    Immerhin war die 111 auch während ihres Daseins bei DB-Regio immer noch im Schnellzugtempo unterwegs, vielleicht sogar viel öfter als in ihrer Anfangszeit in den späten 70ern!
  • Gerhard Huck 19. November 2018, 8:54

    Die rote 111 macht sich gut im grünen Maintal, ein vielgesehener Zuganblick auch im Neckartal, der nun aber mit Macht zu Ende geht.
    Heimlich, still und leise...
    Heimlich, still und leise...
    Gerhard Huck

    FG
    Gerhard
  • KBS 705 18. November 2018, 21:19

    Wirklich schade, dass die 111er nun immer mehr verschwinden. Meines Erachtens sind das durchaus sehenswerte Fahrzeuge, auch wenn die Maschinen heute mehr oder weniger nur noch im Regionalverkehr anzutreffen sind - abgesehen von ein paar wenigen Ausnahmen. Vielleicht finden die Maschinen ja noch ein "zweites Leben" bei diversen privaten Betreibern.

    Diese Variante mit der bekannten Felskulisse im Hintergrund finde ich durchaus sehenswert. Habe ich so auch bisher noch nicht gesehen.

    Gefällt mir!

    Allerdings hätte ich hier versucht, dass die Lok horizontal aus der Bildmitte rückt und etwas mehr "Spannung" im Bild entsteht. Vermutlich hätte ich zu Lasten der Felswand links etwas nach rechts geschwenkt oder rechts mehr von dem frühlingshaft grünen Baum ins Bild genommen (wenn möglich), sodass die Lokfront mehr auf die Drittellinie rückt.

    Viele Grüße
    Kevin
  • günnik 18. November 2018, 20:30

    Moin,
    schön, wie sie in leichter Schräglage die Kurve durcheilt.
    LG
    Günni

Informationen

Sektionen
Views 1.659
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera PENTAX K-5
Objektiv smc PENTAX-FA Macro 50mm F2.8
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/1000
Brennweite 50.0 mm
ISO 200

Gelobt von