Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
844 7

L. RE


World Mitglied, Münsterland

No. 80

Dies ist nun immerhin mein 80. Bildchen von der Isla Bonita. Ich habe natürlich noch viel mehr davon. Und dieses Jahr kommt sicher noch einiges nach.

Das Bild kommt Euch vielleicht irgendwie bekannt vor, jedenfalls, falls Ihr den berühmten roten Wanderführer besitzt. Es stammt von der Tour "Fuentes de las Brenas" oberhalb von San Pedro de Brena Alta, die an einigen Tropfwasserhöhlen vorbeiführt. Die Tour ist sehr zu empfehlen, vor allem, wenn man erstmal die Beine trainieren muß.

Ausgehend von San Pedro durchquert man erstmal 2 Barrancos und läuft dann an den unteren Hängen der Cumbre Nueva auf San Isidero zu. Kurz bevor man den Ort erreicht, steht man plötzlich vor einer Felswand, in deren Nischen sich unzählige kleine Heiligenbildchen verstecken. Die Palmeros sind ja bekanntlich erzkatholisch. Das Ganze ist recht farbenfroh und man kann schöne Suchbildchen machen, so wie hier. Allerdings nur mit Blitz. Ich war froh, dass wir die kleine IXus mitgenommen hatten, mein Dickschiff kennt keinen ausfahrbaren Blitz. Zum Glück ist das eine Kompakte mit durchaus annehmbaren Abbildungsleistungen.

Seht Euch das Bild mal genauer an und Ihr werdet viele kleine Details entdecken.

Canon IXUS 850 IS - Herbst 2007

http://www.makrofotos.de

Kommentare 7

  • Gerdchen Sch. 1. April 2008, 13:38

    aha, eine ganze Wand voll.
    normalerweise sieht man wirklich nur einzelne oder kleinere Gruppen in Nieschen gestellt.
    deine Tips kann ich nur empfehlen. im Februar habe ich mir mal die Körperteile aus Wachs angesehen ;-)
    LG Gerd
  • L. RE 1. April 2008, 11:13

    @ Gerdchen: Ja, es gibt dort viele Höhlen mit Heiligenbildchen und -Statuen. Heiligenschreine nennt man die wohl. Hier handelt es sich allerdings um eine ganze Felswand, die damit voll ist. Das Bild bringt das nicht rüber. Andere Stellen, wo das genauso ist, sind mir auf La Palma nicht bekannt. Aber egal, die Tour ist großartig, zumal es zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten gibt (besonders Überquerung der Cumbre Nueva).
  • Gerdchen Sch. 1. April 2008, 10:44

    ich denke, dass alles dort eine Bedeutung hat, zumindest für die, die es aufgestellt haben.
    diese Tour habe ich noch nicht gemacht. dein Foto macht neugierig obwohl es dort sehr viele solcher Höhlen mit Heiligenbildchen und -figuren gibt.
    gute Doku
    LG Gerd
  • Jo Kurz 31. März 2008, 19:27

    du kennst wohl schon jedes fleckchen auf der insel ;-)
    interessant, diese stelle! mit sicher einer menge geschichte und geschichten....
    gruss jo
  • L. RE 31. März 2008, 10:04

    @ DehJott: Nun, "Heiligenbildchen" ist vielleicht nicht immer zutreffend, "Heiligenverehrung" schon eher. Da kommt es glaub ich nicht drauf an, auch wirklich Bilder von Heiligen aufzustellen. Die Palmeros haben da offenbar ihre eigene Art, die ich aber nicht interpretieren kann.
  • Josef Schließmann 31. März 2008, 9:46

    Sehr interessantes Plätzchen mit vielen Details.

    LG Josef
  • DehJott 30. März 2008, 23:45


    recht interessant gestalteter Felsen.
    Ich als 'NichtIslaBonita' - Kenner bin natürlich gespannt auf ein Foto von der Höhle.
    Aber wenns Heilige sind, ist der unterste im Anzug doch eher deplaziert, oder?
    :-))