83.311 580

Jacky Kobelt


Premium (World), Herrliberg am Zürichsee

Nganda


Vor vielen Jahren auf unserer Hochzeitsreise im Nordwesten von Malawi, unweit der Grenze zu Sambia.
Nachdem ich mich am Vortag im unwegsamen Gelände in der einsamen Wildnis des Nyiaka Nationalparks, ausgerechnet an Ircas Geburtstag, bös verfahren hatte, sind wir an diesem Morgen bei Dunkelheit losgezogen um auf dem 2607 m hohen Nganda die ersten Sonnenstrahlen zu erleben.

Ich war das erste Mal vor über vierzig Jahren in Malawi und bin seither Mitglied in einem Verein, der ein kleines Spital unterstützt. Das Land hat sich stark verändert.
Die Bevölkerung ist explodiert. Riesige Wälder wurden abgeholzt und nur in den letzten Jahren zum Teil wieder aufgeforstet, der Lake Malawi fast leergefischt.
Die Korruption ist wie in allen afrikanischen Ländern immens. Die Anzahl von HIV-Patienten eine der höchsten im ganzen Kontinent. Wir unterstützten ein kleines Waisenhaus und waren erschüttert vom Elend, das wir vorfanden. Die Armut hat massiv zugenommen.
Und doch sind die Menschen, die in diesem kleinen afrikanischen Land leben, nach wie vor ausgesprochen herzlich und gastfreundlich, extrem liebenswert.

Kommentare 580

Informationen

Sektion
Views 83.311
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS-1D X
Objektiv EF16-35mm f/2.8L II USM
Blende 8
Belichtungszeit 1/100
Brennweite 16.0 mm
ISO 200