Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.347 18

neue Nachbarn..

..sind die kleinen Schopftintlinge, wobei eine grosse, aber verstreute Gruppe heranwächst. Das Licht stammt im Hintergrund von der Wohnzimmerbeleuchtung eines Wohnhauses. Ich wollte auch möglichst viel Räumlichkeit ins Bild bekommen.

Was hier vielleicht wie eine simple Angelegenheit in der Dämmerung aussieht war ziemlich aufwändig, da es bereits stockfinster war. Die richtige Dosierung von Aufhell-Licht und Hintergrund zu kombinieren, machte endlose Versuche nötig.

Gestern fand ich einen grösseren Schopf aber er war heute schon zu weit fortgeschritten. Mal sehen, vielleicht verfolge ich die beiden noch weiter.

EOS 70D - 24 Sek - ISO 100 - Canon 24mm/1,4@f1,4 - Tabletsteuerung (App DSLR Controller)

making of
making of
Stefan Traumflieger


Hier sieht man den Schopftintling geöffnet:
Schöpfling
Schöpfling
Stefan Traumflieger

Kommentare 18

  • Stefan Traumflieger 21. September 2013, 22:01

    @Robert: ganz ruhig war die Schnecke nicht, in der vergrösserten Originalversion sind die Fühler schon recht unscharf.
    VG Stefan
  • Robert Hatheier 21. September 2013, 21:56

    Eine sehenswerte Arbeit. Danke für die ausführliche Info dazu. Bei der Betrachtung ging es mir wie Hartmut. Optisch hätte ich auf Distanz getippt. Das HG Licht passt gut zum Gesamtwerk und ist durch die Unschärfe nicht zu dominant. Was mich verwundert, dass die kleine Schnecke bei 24 sec. noch scharf abgebildet ist. Die hat wohl schon geschlafen.
    LG Robert
  • Moonshroom 19. September 2013, 19:58

    Hallo Stefan,
    mir gefällt deine Kreation bestens, wobei der Hintergrund tatsächlich auch für mich beinah das Hauptmotiv toppt :)
    Für mich hat der Hintergrund was von einer Begegnung mit der Dritten Art :)
    Irgendwann landet eine Untertasse und nimmt dich mit....! ;))
    Hier keine Kritikmöglichkeit meinerseits - starkes Ergebnis! :)
    VG --- Bernd
  • Stefan Traumflieger 18. September 2013, 23:08

    @Hartmut: ich bin aber auch für Kritik dankbar und froh, wenn du Details ansprichst, über die nachzudenken lohnt!
    VG Stefan
  • Matthias Redmer 18. September 2013, 22:05

    Ich bin da mit meiner Nikon ja immer noch mit Winkelsucher unterwegs! ;-)
    Das Foto hier finde ich wirklich sehr ansprechend gemacht. Hat was Verbindendes zwischen Zivilisation und Wildnis!
    LG Matthias
  • Hartmut Bethke 18. September 2013, 20:35

    Stefan, nicht, dass wir uns missverstehen. Ich finde deine Arbeit einzigartig, nur war ich ob der Schärfentiefe bei f1.4 so überrascht.
    LG Hartmut
  • Joachim Kretschmer 18. September 2013, 19:38

    . . eine wahrlich feine Leistung von Dir und wenn man schon selbst oft experimentiert hat, weiß man auch Deinen Aufwand abzuschätzen . . . . ist natürlich alles auf einem höheren technischen Niveau, als ich es realisieren kann . . . super Ergebnis . . .
    Viele Grüße, Joachim.
  • Petespecial 18. September 2013, 19:19

    Klasse mit der kleinen Schnecke..Licht schwierig...
    aber gemeistert...toll
    lg pete
  • Stefan Traumflieger 18. September 2013, 19:11

    @Hartmut: ja, das ist eine optische Täuschung, der Versatz incl. Kamerausrichtung lag bei wenigen Millimetern. Aber ich stimme Dir zu, auf dem rechten erwartet man schon etwas weniger Zeichnung. Solche Täuschungen berücksichtige ich normalerweise, nur hier wäre dadurch m.E. dem Motiv zuviel Inhalt entzogen.
    VG Stefan
  • Hartmut Bethke 18. September 2013, 18:40

    Danke, Stefan. Dann ist es hier wohl 'ne optische Täuschung. Ich hätte auch nach dem Making Off keine parallele Anordnung bei der Kamerapositionierung vermutet.
    LG Hartmut
  • Stefan Traumflieger 18. September 2013, 18:31

    @Conny: das Tablet kann ich ja auch direkt neben den Pilz stellen. Ansonsten gibt es zahlreiche Vorteile mit der Smartgerätesteuerung. Z.B. grösseres Livebild, entkoppelte Parametersteuerung, bessere Parameteransteuerung per Touchscreen (als z.B. an Canon DSLR mit Touchscreen, obwohl die schon gut sind), Überkopfposition werden gerade gerichtet, Stöckchen absammeln geht viel genauer, weil ich da mit dem Tablet direkt zum Störelement laufen kann. Gibt noch zahlreiche weitere Vorteile, vielleicht mach ich dazu mal einen Extra-Bildeintrag zu.

    @Hartmut: schau mal bitte ins Making of Bild, da ist zu erkennen, dass die beiden Schopftintlinge praktisch parallel angeordnet sind. Beim Ratio finde ich alles ab 3:2 (1,5) bis etwa 3:1 unserem natürlichen Blick entgegenkommend.

    @Detlev: heute mittag hab ich nochmal geschaut, aber da waren die Schlegel noch immer geschlossen, aber wenn sie sich öffnen, dann gehts rasend schnell. Kann man in der Tat bei zusehen. Vielleicht mach ich mal ein Zeitraffer, müsste ich dann aber Nachts durchführen.

    VG Stefan
  • Detlev Piel 18. September 2013, 15:06


    ...das ist halt das Problem bei den Schopftintlingen, daß sie so schnell sind - beim Wachsen, aber dann natürlich auch beim Vergehen.
    Vielleicht sollte man gleich nebendran wachen, um den günstigsten Zeitpunkt zu erwischen
    (Scherz)?
    *Ich* mag diese ungewöhnliche Format, die Aufteilung im Bild, aber vor allem das warme Licht.
    LG
    D.
  • Hartmut Bethke 18. September 2013, 10:39

    Hallo Stefan, zwei herrliche Pilzchen in bestem Zustand. Die sehen richtig lecker aus. Die Farben im Bild gefallen mir gut und auch die Schärfe passt auf beiden bestens, erstaunlich eigentlich für f1.4, wobei sie ja auch noch versetzt stehen. Auch der HG an sich ist wunderschön. Mir persönlich ist er im Vergleich zu den Pilzchen etwas zu vordergründig ;-) Er wirkt auf mich wie das Hauptmotiv, was mich etwas mühselig die Pilzchen betrachten läßt :-) Auch das Format von 3,466 : 2 ist sehr eigenwillig, aber so kennen wir dich ja :-) Insgesamt muss ich dir natürlich wieder meine Hochachtung vor dieser Nachtaktion verkünden :-)
    LG Hartmut
  • Burkhard Wysekal 18. September 2013, 10:24

    Sehr erfreulich, daß im Wohnhaus keine bläulichen Kaltlichtlampen erstrahlen.....
    Das warmtönige Licht macht sich gut im Kontrastprogramm mit dem blauen Himmel, der ja eigentlich finster war...;-).
    Erstaunlich wie Du das immer hinkriegst.
    Die Walzen selber können sich immer sehen lassen.
    Da steckt Durchzeichnung in allen Bereichen drin.
    Sehr gelungen aus meiner Sicht.
    LG, Burkhard
  • Doris Kühle 18. September 2013, 9:25

    Ansprechende Aufnahme und der Hg ist auch toll
    das Schneckchen ist aber schon gelandet


    @ Conny
    ich wäre froh , wenn ich ein Tablet und die entsprechende Cam hätte

    Lieber Gruß
    Doris