Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
294 13

Roland Zumbühl


Complete Mitglied, Arlesheim

neu-und-alt

Mir gefällt der Anbau des unter Denkmalschutz
stehende Bezirksgebäudes von Münchwilen sehr.
(Fahrleitung und Schranke der Bahn sind im Bild,
weil eine Aufnahme ohne dies nicht möglich ist.)
Ort: Münchwilen (Kanton Thurgau)
Datum: 24.06.2015

Kommentare 13

  • Cornelia Schorr 21. April 2016, 22:05

    Wahnsinn, wie "alt" dieses doch in anderer Ansicht absolut moderne, strenge Gebäude doch neben dem alten Gebäude wirkt - es passt sich völlig unauffällig allein von den Umrisslinien und der Farbe an.

    LG conny
  • Rico Beer 9. April 2016, 14:55

    Alt und neu vertragen sich vorzüglich, wenn beide Teile über Qualität verfügen. Diese Tatsache verdeutlicht Diene erstklssige Aufnahme einmal mehr.
    LG Rico
  • Klaus Röntgen 5. Juli 2015, 14:09

    Aus meiner Sicht eine architektonisch gelungene Erweiterung, die sich harmonisch einpasst!

    Liebe Grüße
    Klaus
  • LH Foto 29. Juni 2015, 18:02

    Sehr schön fotografiert.
    Ich bevorzuge das Alte, hat einfach mehr Charme. Die mußten auch nicht so auf die Kosten achten.
    Die Schranke und Oberleitung sind halt da, ist doch nen Foto und zeigt das gesehene, also eine Momentaufnahme. Wenn der Zug dann da vorbei kommt sind die Schranken runter, wäre halt ein anderer Moment.
    LG Lutz
  • Roland Zumbühl 27. Juni 2015, 10:44

    @ Robi H.: Vielen Dank für den Link. Der Innenausbau bestätigt mir meinen Eindruck von einem überlegten und guten Konzept.
  • Arthur Baumgartner 27. Juni 2015, 9:57

    Die Arbeit an diesem Gebäude ist sowohl durch den Architekten, wie auch durch dein geschicktes Können sehr gut gelungen.
    vg Arthur
  • Franz Sklenak 26. Juni 2015, 22:21

    Wirklich eine eindrückliche Lösung dieser Anbau, zumal auch der Innenausbau gelungen ist. Aber Deine Aufnahme bei diesem Licht gefällt mir besonders gut.
    LG Franz
  • Hans Nater 26. Juni 2015, 21:50

    Diese Schranke kann den ganzen Kreisverkehr blockieren. Immerhin fährt hier die Bahn nicht quer über den Kreisel, wie in Frauenfeld.
    Das Bild gefällt mir gut.

    Gruss
    hn
  • aeschlih 26. Juni 2015, 21:46

    Kann ich nur bestätigen, der Anbau ist eine gute Lösung!
  • Robi H. Löwy 26. Juni 2015, 19:23

    Eine stilvolle, schöne Aufnahme des neuen Gerichtsgebäudes,
    das von den Architekten Abraha Achermann entworfen wurde.
    Wen es interessiert, wie das ausserordentlich harmonisch an-
    gebaute Gebäude von innen aussieht, dem kann mit diesem
    Link geholfen werden:

    http://www.abrahachermann.com/index.php?/contact/013gerichtsgebaeude-/

    Die Barrieren könnte man auch als Sinnbild dafür sehen, dass
    bei einer Verurteilung vor Gericht die Schranken unten bleiben.

    Robi
  • Günter Franz Müller 26. Juni 2015, 19:07

    die Schranke stört hier nun wirklich nicht. Ich hatte sie soundso für einen Fahnenmast gehalten.
    Schön diese Kombi von Neu und Alt, finde sowas immer wieder reizvoll. Das eine schließt das andere nicht aus.
    Günter
  • RMFoto 26. Juni 2015, 18:23

    Das Halt ich für eine wohltuende Kombination von neu und alt!
    Die Fahrleitung ist da man sieht sie doch auch so!
    Das Schloß Oberhofen hat man da schon ganz anders mit neuem vergewaltigt. ( Bilder folgen)

    LG Roland
  • Daniel Streit 26. Juni 2015, 17:53

    Das stört mich nicht. Das alte Gebäude finde ich sehr schön. Der neue Anbau harmoniert wegen der Farbe und dem Winkel bestens. man erkennt gut was alt und was neu, das darf oder sollte man sehen, meiner Meinung nach. LG Daniel