Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Nestler Reissbrett

Nestler Reissbrett

1.986 23

Klaus-Peter Beck


World Mitglied, Bergheim

Nestler Reissbrett

Das Unternehmen Albert Nestler Zeichentechnik war ein Hersteller von Rechenschiebern, Zeichenbrettern und Konstruktionsarbeitsplätzen in Lahr/Schwarzwald. Die 1878 gegründete Fabrik galt bereits 1925 als Branchenführer und war vor dem Zweiten Weltkrieg weltgrößter Hersteller von Rechenschiebern. In den späten 1970er Jahren war Nestler europäischer Marktführer bei Laufwagenzeichenmaschinen. Die Unternehmensgeschichte endete mit dem Konkurs in den frühen 1990er Jahren. Das ehemalige Betriebsgelände, das Nestler-Areal, ist ein wichtiges innerstädtisches Quartier in Lahr.

Das Reißbrett (eigentlich Zeichenbrett genannt, gelegentlich auch Zeichenplatte oder Zeichenmaschine) dient technischen Zeichnern, Konstrukteuren und Architekten zum Erstellen technischer Zeichnungen und Bauzeichnungen, also zum Anfertigen von Grundrissen, Aufrissen, Schnitten und Perspektivdarstellungen. Der Name stammt noch aus der Zeit vor der Erfindung des Bleistiftes, als mit einem harten „Reißbley“ mehr geritzt als gezeichnet wurde. Ein Merkmal des Reißbrettes ist, dass die richtige Winkligkeit der Linien zueinander über eine Mechanik sichergestellt wird.
Als Hilfsmittel zur Erstellung technischer Zeichnungen wurde das Reißbrett in den 1990er-Jahren durch den Einsatz von Computern mit entsprechender Software und häufig speziell angepassten Eingabegeräten Computer Aided Design (CAD) weitgehend verdrängt. Es findet nur noch in wenigen Nischenbereichen Anwendung, in denen das Zeichnen per Hand noch betrieben wird. Oft dient ein letztes verbliebenes Exemplar in Konstruktionsbüros noch als Pinnwand für geplottete Zeichnungen.

Gesehen im LVR Museum Altenberger Zinkhütte in Oberhausen

Kommentare 23

  • Günther Weber 12. März 2016, 22:39

    Danke für das verlinkten da haben wir ja schon vier geile aufnehmen von dem Motiv
    LG Günther
  • Gert Rehn 28. November 2014, 15:32



    ich hab noch ein kleineres Reißbrett; mit Bleistift was entwerfen macht auch Spaß. vG Gert
  • Claudio Oldrini 28. November 2014, 15:31

    Interessante particolare!
    Claudio
  • Rolf Paul Fütterer 27. November 2014, 21:05

    Hallo Klaus-Peter,
    mit solch einem Zeichenbrett habe ich zwar nie gearbeitet, den Rechenschieber haben wir aber im Matheunterricht genutzt, wir durften noch nicht mit Taschenrechnern (die gab es in der DDR zu der Zeit noch nicht für alle und so mußtten alle mit dem Rechenschieber rann). Vorher mußte ein Überschlag gemacht (gerechnet) werden, damit man auch kontrollieren konnte, ob das Ergebnis plausibel ist oder nicht. Dann mußte der Beweis der Richtigkeit geführt werden und wenn das gelang dann szand da w.z.b.w. = was zu beweisen war!
    Du siehst dein Foto ruft alte Erinnerungen wach.
    Nun sag ich, ich rechne auch weiter mit deinen tollen Fotos. Bis bald, Gruß Rolf
  • BGW-photo 27. November 2014, 19:30

    oh Mann . . so ein Gerät kenne ich aus dem Büro meines Vaters - ein begeisterter Bauingenieur ... viele Jahre her ;-)


    +++ stimmungsvoll und präzise zugleich +++


    Bernd
  • Herbert W. Klaas 27. November 2014, 17:53

    erinnert mich stark an meine ersten Konstrukteursjahre am Nestler Reissbrett - heute absolut überflüssig dank CAD .
    LG Herbert
  • Vitória Castelo Santos 27. November 2014, 17:32

    Super Detailaufnahme.
    LG Vitoria


  • magic-colors 27. November 2014, 17:21

    Ein schöner Einblick in die alte Zeit. Mal ganz was anderes. lg aNette
  • Georges Vermeulen 27. November 2014, 16:11

    Eine sehr gute Aufnahme ..
    Gr Georges
  • Hellmut Hubmann 27. November 2014, 14:54

    Vom Lernen über die Arbeit ins Museum.
    Alles in einer Generation erlebbar.
    Ein philosophisches Bild aus diesen Zeiten.
  • Wolfgang Linnartz 27. November 2014, 11:40

    Alles hat seine Zeit - und heute ist es ein schönes Fotomotiv.

    LG Wolfgang
  • Grazyna Boehm 27. November 2014, 11:09

    So war das früher :-) kenne ich!
    Jetzt alles am Computer.
    Gruß, Grazyna.
  • Brigitte Hoffmann 27. November 2014, 11:04

    Brilliant und hochinteressant ist deine Fotoreihe, Klaus-Peter!
    Heute, endlich, habe ich wieder Zugang zur fc und kann deine herrlichen Bilder bewundern.
    Mit meinem neuen notebook (window 8,1) habe ich noch große Schwierigkeiten. Ich musste alle Programme neu aufladen und das war sehr zeitraubend (und nervenaufreibend).
    Ich wünsche dir eine schöne ruhige Adventszeit.
    Brigitte
  • nur ein moment 27. November 2014, 10:15

    ....war ein tolles Arbeitsmedium, mit Schablone und Tinte in exaktem (Hand-)Arbeiten.... ging aber in den Rücken ;-)))
    KLASSE von Dir gezeigt!
    vg . nur ein moment
  • Bernhard Kuhlmann 27. November 2014, 9:24

    Eine Super Idee der Präsentation !
    Technisch sauber von dir gezeigt.
    Gruß Bernd

Informationen

Sektion
Ordner LVR Altenberger Zink
Klicks 1.986
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera SLT-A77V
Objektiv DT 16-50mm F2.8 SSM
Blende 2.8
Belichtungszeit 1/15
Brennweite 18.0 mm
ISO 800