Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

bona lumo


Premium (Basic)

Nectar to Go

ist genau das Richtige für diese ruhelosen Geister und es geht auch ohne Becher!

"Der Kolibri, der ein Schmetterling ist.....
obwohl zu den Nachtfaltern gehörend, fliegt das Taubenschwänzchen auch tagsüber vor allem Blüten mit langem Kelch an, wo es den Vorteil seines gut drei Zentimeter langen Saugrüssels gegenüber kurzrüssligen Insekten am besten ausspielen kann." (Quelle: NABU)

Kommentare 26

  • dagmar katharina 14. Dezember 2019, 21:33

    Super getroffen!
    Lg Dagmar
  • Weinstein 4. Dezember 2019, 21:00

    Diese quirligen Taubenschwänzchen sind schon sehr schwer zu erwischen.. meistens total unscharf.. Du zeigst es aber sehr schön im Anflug auf die schöne Witwenblume.. klasse!
    Lieben Gruß
    Hanne
  • Mme Britt 5. November 2019, 18:26

    Als hättest du vom Liegestuhl aus schnell mal ein Foto gemacht....
    Vermutlich aber mit großer Ruhe und mit gezielter Sicherheit hast du
    dieses nette blitzschnelle Insekt eingefangen. Alles ist dran, wofür
    es so einmalig ist.
    Mit bestem Gruß Britt
  • Doris Wepfer 4. November 2019, 13:08

    Faszinierende kleine wie Kolibris fliegende Taubenschwänzchen. Hervorragend fotografiert. LG Doris
  • Julipp 3. November 2019, 18:16

    Leider, leider hat in diesem Jahr keiner dieser spannenden Falter in meinem Garten vorbeigeschaut.. Um so mehr freu ich mich über dein Bild ! liebe Grüsse Jutta
  • Nadja Ph. 21. Oktober 2019, 8:54

    ..wieder eine feine Aufnahme zeigst Du uns..spannenden Schärfeverlauf gefällt mir hier sehr..es bringt dem Bild mehr Dynamik und... wie immer perfekte BQ..gratuliere!..
    LG Nadja
  • EWi sLichtbild 20. Oktober 2019, 18:47

    Die bei diesem Bild von der Platzierung her dominierend wirkende Blüte der Tauben-Skabiose gerät doch schnell zur Nebensächlichkeit. Zu stark ist die Wirkung des Portraits vom Taubenschwänzchen, einem tagaktiven Nachtfalter aus der Familie der Schwärmer. Die Perspektive der leicht von unten gezeigten Ansicht des Kopfes mit diesen interessanten Augen wirkt spannend und lenkt die volle Aufmerksamkeit auf Kopf, Augen und Saugrüssel. Warum nur? Der graue Kopf übergehend in den grauen Nacken des schwirrenden Falters vor einem fast neutralgrauen Hintergrund kann es nicht sein. Bei mir sind es die Augen, die diese spannende Wirkung erzielen. Die bei vielen Faltern deutlich erkennbaren Facettenaugen wirken bei dem Taubenschwänzchen so, als hätten die Augen Pupillen. Tatsächlich haben aber auch die Taubenschwänzchen Facettenaugen, jedoch mit einem dunklen Zentrum.

    Wie ein Kolibri saugt das Taubenschwänzchen, vor der Blüte schwirrend, den Nektar. Doch was passiert bei windigem Wetter? Versuchen diese Falter bei lebhaften Pflanzenbewegungen eine soeben entwischte Nahrungsquelle im Fluge wiederzufinden? Nein. Die Taubenschwänzchen gehören zu den wenigen Insekten, die auch rückwärts fliegen können. Kleinste Pflanzenbewegungen werden dank der guten Augen und der hervorragenden Flugeigenschaften zeitgleich nachvollzogen. Das namengebende mutmaßliche Haarbüschel, das Taubenschwänzchen, sind verlängerte Schuppen, mit deren Hilfe das Navigieren vor der Blüte ausgezeichnet gesteuert werden kann.

    Das Taubenschwänzchen ist ein bemerkenswerter Falter und das sieht man ihm auch schon an. Ganz besonders deutlich wird das bei dieser hervorragenden Aufnahme mit den farblichen Wiederholungen im Hintergrund.
    (Informationen siehe:  https://deacademic.com/dic.nsf/dewiki/1369371  )
    Gruß EWi
    • bona lumo 21. Oktober 2019, 12:08

      Es bleiben keine Fragen offen!!!
       Da hast du aber mal wieder ausgiebig recherchiert - deine Ausführungen zum Taubenschwänzchen rücken ja fast schon die Aufnahme in den Hintergrund :-))))
      Schönen Dank für den Aufwand, den du mal wieder betrieben hast - ich weiß das wirklich zu schätzen!
      Grüße aus dem Süden!
    • EWi sLichtbild 21. Oktober 2019, 15:50

      bona lumo,
      Anmerkungen zu schreiben betrachte ich nicht als Aufwand, sonst würde ich es lassen, wie auch die meisten Betrachter der Bilder es handhaben.
      Faszinierende Bilder werfen Fragen auf, die ich beantwortet wissen möchte. Bei einer anschließenden nochmaligen Betrachtung sprudeln die Gedanken aus mir heraus. In den meisten Fällen, wie auch bei diesem Bild, muss ich mich mit meinen Ausführungen noch zurück halten.
      Gruß EWi
  • gabi44 20. Oktober 2019, 12:05

    Ich weiß, wie schwierig es ist, diese flinken Falter mit der Kamera einzufangen - darum,
    großes Kompliment. Dynamik und Statik bestens vereint. Das diffuse Licht wirkt sehr
    authentisch - finde es gut so !!!
    lg gabi 44
  • Günther Metzinger 20. Oktober 2019, 11:49

    Gut gemacht. Kopf in feiner Schärfe, die Bewegungsunschärfe betont seine Art zu fliegen.
    Wünsche Dir noch einen schönen Sonntag und einen gute Start in die neue Woche.VG Günther M
  • Phototraeumerei 20. Oktober 2019, 10:31

    Diesen hübschen ruhelosen Geist hast Du aus einer sehr schönen Perspektive aufnehmen können. Bis ich meine Kamera im Anschlag habe ist es meistens schon wieder weg oder so in Bewegung, dass man auf dem Bild nichts erkennen kann ;-)
    Wunderbare dynamische Aufnahme. Kompliment!!
    Sehr schöne Beschreibung dazu.
    Sonnige Grüsse Angie
  • Nature World... 19. Oktober 2019, 14:06

    ich kann mich ja eigentlich nur noch connieBu anschliessen die das alles so schon beschrieben hat was dein wieder einmal tolles naturfoto betrifft...ich habe das letzte taubenschwänzchen im frühsommer gesehen und leider nicht gut getroffen..ich bin meistens vor freude zu hektisch und dann liege ich blank mit dem fokus daneben ...;)) aber ruhiger zu sein das werde ich wohl auch nicht mehr lernen...jedenfalls ist es ein für mich absolut schönes foto ...das muss ich einfach mal so schreiben ...

    liebe grüße und ein schönes wochenende in den süden ...
  • ConnieBu 19. Oktober 2019, 13:35

    Eine umweltschonende BioTankstelle somit :) Jaaa- herrlich das kolibrierend-vibrierende Taubenschwänzchen ... und das Tanken ist ja dringend nötig bei ihnen. Immerhin löffelt es täglich fast das Doppelte seines eigenen Körpergewichts ... darf man sich jetzt gar nicht vorstellen, wenn man das auf uns übertragen würde :))
    LG Connie
  • Anita WS 19. Oktober 2019, 12:27

    Klasse, wie man die Bewegung der Flügel sieht.
    LG Anita
  • Anke Egelseer 19. Oktober 2019, 12:21

    allein die blüte ist schon ein highlight...............und dann erst noch der besucher ...........
    ein erstklassiges makro.....
    glg anke
  • Elke H.R. 18. Oktober 2019, 20:06

    Klasse erwischt und abgelichtet.An der Skabiose sah ich es noch nie.
    LG Elke