Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Naturschutzgebiet auf der Halbinsel Gnitz 8

Naturschutzgebiet auf der Halbinsel Gnitz 8

670 6

Detlef Menzel


World Mitglied, Chemnitz

Naturschutzgebiet auf der Halbinsel Gnitz 8

Insel Usedom, 2007-04

Kommentare 6

  • Lothar Bendig 25. Mai 2007, 9:43

    Sieht wirklich wie ein Sturmschaden aus:-), aber die freie Natur wächst nicht immer so, wie man es sich vorstellt. Ein gelungenes Foto, bei dem der blaue Gegenstand hinten wohl stört, weil offensichtlich nicht natürlich.
    Gruß, Lothar.
  • Carsten CS Schwedler 24. Mai 2007, 22:26

    Danke für Deine Infos.
    Gruss Carsten
  • Detlef Menzel 24. Mai 2007, 13:16

    @ carsten
    noch ein nachtrag zum orkan "kyrill" auf usedom. im internet habe ich gesehen, dass es auch auf usedom erhebliche schäden durch "kyrill" gab. allerdings war die orkanstärke auf usedom nicht so hoch wie in anderen gebieten deutschlands.
    im naturschutzgebiet gnitz scheint es aber keine größeren schäden gegeben zu haben. jedenfalls habe ich nichts davon gesehen.

    gruß detlef
  • Detlef Menzel 24. Mai 2007, 9:40

    @ carsten
    nein, sturmschäden von "kyrill" sind das nicht. das naturschutzgebiet wird möglichst so belassen, wie es ist. es ist eine art urwald. die älteren bäume brechen irgendwann in sich zusammen.
    leider gibt es auch dort leute, die ihren müll achtlos liegen lassen.

    übrigens könnte es sogar sein, dass "kyrill" dort gar nicht gewütet hat. usedom liegt ja im äußersten nordosten von deutschland. ob und wie sich dieser orkan dort oben gezeigt hat, ist mir nicht bekannt.

    gruß detlef
  • Carsten CS Schwedler 23. Mai 2007, 21:39

    Sind die umliegenden Bäume und Äste eigentlich noch Sturmschäden vom Jahresanfang?
  • Carsten CS Schwedler 23. Mai 2007, 21:38

    Was liegt denn da links? Ein blauer Müllsack? Das hoffe ich ja mal nicht, da wir uns in einem Naturschutzgebiet befinden.
    Gruss Carsten