Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Naturpark Puez-Geisler

Naturpark Puez-Geisler

820 5

Heinz Höra


Pro Mitglied, Berlin

Naturpark Puez-Geisler

Die Aufnahmen für dieses Panorama habe ich im Februar 2008 unterhalb vom Sellajochhaus gemacht.
Links ein Felsbrocken aus der sog. Steinernen Stadt, einem Felssturz vom Langkofel. Dann erheben sich über dem schönen Zirbenwald die Felswände der Fermedaspitzen und die hohen Felsgestalten der Geislerspitze, der Furchetta und des Torkofels, denen die Puez-Hochfläche vorgelagert ist, die steil zum Langental, in dem die sagenumwobene Burg Wolkenstein liegt, abfällt.
Rechts die Roterd- und die Cirrspitzen sowie ein Stück vom Sellastock.

Kurzes Erröten
Kurzes Erröten
Heinz Höra


Mit diesem Panorama möchte ich den fc-Freunden, die manchmal auf meine Bilder schauen und manchmal etwas dazu sagen, viel Glück im Neuen Jahr wünschen.

Kommentare 5

  • Kordi 2. Januar 2009, 12:48

    der linke teil mit tollem vordergrund gefällt mir besonders und natürlich der blick auf den monte stevia - meinem lieblingsberg
    gruß kordi
  • Lutz-Henrik Basch 1. Januar 2009, 19:07

    Vielen Dank für die guten Wünsche und die herrliche Pano-Präsentation dazu.

    Herzl. Gruß
    Lutz
  • Velten Feurich 1. Januar 2009, 4:45

    DAs was Walter schreibt, habe ich mir ja schon lange vorgenommen sind es doch schon über 10 Jahre das ich nicht mehr dort war. Mal sehen wie sich alles entwickelt. Dein Winterpanorama ist vom Motiv her bestens vom Aufnahmestandort gelungen und macht Freude an den Bergen. Bei den Geißlerspitzen denkt man an Meßners Jugenderlebnisse und ich habe gelesenes und vor Ort noch nicht gesehens der Flora im Kopf.
    Übrigens werden hier unsere leicht unterschiedlichen Ansichten oder auch nur Handlungsweisen im nachschärfen sichtbar. Ich mache es zuweilen ein wenig zuviel nach Deiner Ansicht, wo Du sicher in der Mehrzahl de Fälle recht hast. Und habe auch hier überlegt, ob Du es noch etwas mehr hättest tun sollen
    Beispiel: Struktur oder geringe Struktur des Schnees rechts. Vielleicht sagen andere dazu auch noch was.
    Zu einer eindeutigen Meinung bin ich aber nicht gekommen, denn vielleicht wäre ein wenig mehr doch gleich zu viel...
    LG von Velten
    PS grüße bitte auch Gerlinde von uns und über die schöne Karte gestern haben wir uns sehr gefreut mit einem sehr schönen Motiv wie ich finde
  • B. Walker 31. Dezember 2008, 21:04

    Danke, Heinz, für die Wünsche! Und auch Dir alles Gute für das Jahr 2009 von einem, der immer gern auf Deine Bilder schaut, aber vor lauter Staunen darüber doch meist sprachlos bleibt!
    LG Bernhard
  • Klaus Kieslich 31. Dezember 2008, 20:07

    Wow,ein fantastisches Pano
    Ich wünsch Dir ebenfalls einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles erdenklich Gute
    Gruß Klaus