Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
278 2

Bertha B. Lichter


Free Mitglied, Neugier

Kommentare 2

  • Bertha B. Lichter 27. Juli 2005, 15:02

    @Sam: ein wenig eis für die stirn, damit er nicht heißläuft, der schädel, wenn die gedanken zu freien radikalen mutieren und das hirn zu kochen beginnen will, ein eisfach gleich neben dem hirnschließfach...das wär' schon was.

    Bertha


    @Moments:

    ???
  • Sam Lang 26. Juli 2005, 13:48

    etwas auf eis zu legen, gehört zu hildes lieblingstathandlungen. felsenfest ist sie davon überzeugt, so ihre zeit zum leben zu verlängern. bei hildes chaotischen planungen auch kein wunder. ich hätte angesichts dessen, was bei ihr nicht auf eis liegt, was sozusagen am kochen ist, schon längst die segel gestrichen und mein hirn in den sand gesetzt. bekanntlich sollen die gedanken ja frei sein. - also. mein vorschlag, und nicht mit hilde abgesprochen, wäre eine art garderobenfach, ein temporäres aufbewahrungsplätzchen für mein hirn. und laßt doch die gedanken machen, was sie wollen. ich geh mit hilde zweie trinken. so vielleicht ein überseegetränk, doch dann auf eis.

    Sam

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 278
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz