57.196 26 Editors' Choice

WeNoLeon


Premium (World), Waldmohr

Natürlich

Editors' Choice

Bild hat eine ruhige und zurückhaltende Art, trotzdem vermag es das Interesse zu wecken.
Vieles scheint uns hier symbolhaft, wir sind bestrebt, diese Symbole zu erkennen und einzuordnen. Statue fällt ein, Eva wurde genannt. Das Blattwerk kennen wir vom Jugendstil, Maria hatte eine Rose im Schoß, hier sind es ebendiese Blätter.
Stellt das Bild eine Symbiose zwischen Mensch und Natur her? Der Titel scheint darauf hinzudeuten.
Es sind klassische Elemente kombiniert in einer Mehrfachbelichtung (so vermuten wir) zu einem Bild mit sehr ästhetischer Anmutung. Die warme Tonung der Schwarzweißumsetzung und die weichen Kontraste eines Vintage Print unterstützten dieses ideal. Es scheint, als wäre uns das Bild aus einer anderen Zeit zugefallen.

Kommentare 26

  • Simbelmyne 1. März 2020, 16:18

    das mit dem krönchen sehe ich jetzt erst, gratulation, sowas adelt mehr als ein galeriestern... ist aber auch eine wirklich feine arbeit, zumal analog. Spannendes detail: unter der rechten (von ihr aus gesehen) kniescheibe der protagonistin scheint einen noch ein auge anzublicken ;-))
  • WeNoLeon 7. Oktober 2019, 10:32

    Danke für die Veröffentlichung. Das Bild kein Composing, sondern ein Mehrfachbelichtung in der Kamera! Editors Choice hat meine Gedanken treffend und exemplarisch dargestellt.
    Mein besonderer Dank gilt dem Editor!
  • wiedersehn 5. September 2019, 18:31

    hat heut immer noch bestand.


    die ruhige ART
    • WeNoLeon 22. November 2019, 10:19

      Ich danke Di ,wiedersehn,  für Deinen ruhigen und überlegten Kommentar! Grüße Norbert
  • Hansiwalther 5. September 2019, 11:45

    Wenn man alles gut mixt, kommt ein guter Cocktail raus.
    Es sieht gut aus, weckt Interesse, und zieht die Blicke an.
    Gruß Hansi
    • WeNoLeon 1. Dezember 2019, 8:20

      Ich danke Dir Hansiwalther für Deinen positiven Kommentar!
    • WeNoLeon 13. Februar 2020, 15:35

      Hansiwalther ,, zu Deiner Information, Das Bild ist eine Doppelbelichtung in der Kamera! Keine übliche Montage am Computer. Grüße Norbert.
  • fino tereno 019 5. September 2019, 11:26

    nice, schöne fotokunst, nur wird die frau oder ihr körper klassisch schon oft genug dem reich der natur zugeordnet, so dass dieses bild in diesem sinne nicht gerade neue sehgewohnheiten schafft. und kopflos naja...
    • WeNoLeon 12. Dezember 2019, 13:04

      Ich danke Dir, finotereno 019 ,  für Deine kritischen Anmerkungen.Das Bild ist meine eigene Schöpfung , keine Nachahmung. Für mich hat es also einen Wert!
  • Jörg Klüber 4. September 2019, 23:46

    Bravo und meinen Glückwunsch! ;-)
    LG Jörg
    • WeNoLeon 6. Dezember 2019, 14:35

      Danke ,Jörg, für Deinen Glückwunsch!Lokalität und Modell waren damals optimal zusammen passend! Grüße Norbert
  • ShivaK 4. September 2019, 15:54

    Ich mag das Bild. Aber ich würde es ein Composing nennen und keine Mehrfachbelichtung, zumal die unterschiedlichen Ebenen (Hintergrund mit Hecke, der stehende Akt, die Blätter) jeweils nicht voll ausgeprägt sind. Ich vermute hier eine Arbeit mit Ebenen im Bildbearbeitungsprogramm, und so etwas bezeichne ich als Composing: Dinge werden in verschiedener Ausprägung zusammengebracht, weil der Künstler es sich so vorstellt.
    Die Tonung ist wirklich sehr fein, und auch der ultraschmale Rahmen passt bestens. Ob ich allerdings den Schnitt am oberen Bildrand auch so gemacht hätte, weiß ich nicht. Vielleicht hätte ich nicht den ganzen Kopf gezeigt, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit mehr als hier, weil ich so den Akt ein klein wenig reduziert finde.
    Aber es bleibt ein Bild, das sich einprägt und betrachtet man das gesamte Portfolio, kann ich nur zur Auszeichnung gratulieren ... gerne mehr von diesen poetischen, zarten und phantasievollen Bildern.
  • Editors' Choice 4. September 2019, 9:29

    Bild hat eine ruhige und zurückhaltende Art, trotzdem vermag es das Interesse zu wecken.
    Vieles scheint uns hier symbolhaft, wir sind bestrebt, diese Symbole zu erkennen und einzuordnen. Statue fällt ein, Eva wurde genannt. Das Blattwerk kennen wir vom Jugendstil, Maria hatte eine Rose im Schoß, hier sind es ebendiese Blätter.
    Stellt das Bild eine Symbiose zwischen Mensch und Natur her? Der Titel scheint darauf hinzudeuten.
    Es sind klassische Elemente kombiniert in einer Mehrfachbelichtung (so vermuten wir) zu einem Bild mit sehr ästhetischer Anmutung. Die warme Tonung der Schwarzweißumsetzung und die weichen Kontraste eines Vintage Print unterstützten dieses ideal. Es scheint, als wäre uns das Bild aus einer anderen Zeit zugefallen.
  • Michael Jo. 29. Januar 2014, 11:48

    feine Komposition;
    diese Natur-Schönheit
    Schicht für Schicht
    mit dem Rakel der Phantasie
    eingekleidet,
    - Chapeau !

    Michael
  • R A G N A R 28. November 2013, 7:37

    Eine ästhetisch-künstlerische Ausführung.
    Durch die Blätter und die Körperhaltung kommt mir gleich der Gedanke Statue in den Kopf. Eine Eva-Statue..
    Feines Bild.

    LG Ragnar

Informationen

Sektion
Views 57.196
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Auszeichnungen

Editors' Choice 4. September 2019

Öffentliche Favoriten