Nachmittagsstimmung in der Muldeaue

Nachmittagsstimmung in der Muldeaue

2.884 30

Hansjörg - www.hajö.de


kostenloses Benutzerkonto, östliches Ruhrgebiet (Umgebung Dortmund)

Nachmittagsstimmung in der Muldeaue

Diese Aufnahme habe ich am 22. Oktober 2020 um 16:00 Uhr in der Dessauer Muldeaue aufgenommen.

Dessau-Roßlau ist die drittgrößte Stadt des Bundeslandes Sachsen-Anhalt und wird von den Flüssen Mulde und Elbe durchflossen. Die Muldeauen sind ein Überschwemmungsgebiet für den Fluß und stehen unter Naturschutz.

Zum Einsatz kam eine EOS 77D mit dem EF-S 17-55mm f/2.8 Objektiv. Das Bild ist verkleinert und hat eine Tonwertkorrektur von 5-249 erhalten. Weitere Bearbeitungen habe ich noch nicht vorgenommen. (7955)

https://de.wikipedia.org/wiki/Dessau-Ro%C3%9Flau

Die gesamte Serie der Muldeaue mit Nachmittagssonne:

Herbststimmung in der Muldaue
Herbststimmung in der Muldaue
Hansjörg - www.hajö.de
Nachmittagsstimmung in der Muldeaue
Nachmittagsstimmung in der Muldeaue
Hansjörg - www.hajö.de
Nachmittagsstimmung an der Mulde in Dessau
Nachmittagsstimmung an der Mulde in Dessau
Hansjörg - www.hajö.de
Nachmittagsstimmung in der Muldeaue
Nachmittagsstimmung in der Muldeaue
Hansjörg - www.hajö.de

Nachmittagsstimmung in der Muldeaue
Nachmittagsstimmung in der Muldeaue
Hansjörg - www.hajö.de
Nachmittagsstimmung in der Muldeaue
Nachmittagsstimmung in der Muldeaue
Hansjörg - www.hajö.de
Nachmittagsstimmung in der Muldeaue
Nachmittagsstimmung in der Muldeaue
Hansjörg - www.hajö.de

Nachmittagsstimmung in der Muldeaue
Nachmittagsstimmung in der Muldeaue
Hansjörg - www.hajö.de
Nachmittagsstimmung in der Muldeaue
Nachmittagsstimmung in der Muldeaue
Hansjörg - www.hajö.de
Nachmittagsstimmung in der Muldeaue
Nachmittagsstimmung in der Muldeaue
Hansjörg - www.hajö.de

Kommentare 30

  • whl 25. April 2021, 10:19

    Das ist ein schönes Landschaftbild Hansjörg. Ich habe bei solchen Aufnahmen gerne an den Rändern und auch unten ein paar Zweige oder Gräser, darf nur nicht zu viel sein. Das eigentliche Motiv, hier der Fluss, muss im Vordergrund stehen. Ich hätte hier eine kleinere Blende gewählt, damit erreichst Du mehr Schärfe, Licht ist ja genug vorhanden.
    LG Werner whl
    • Hansjörg - www.hajö.de 25. April 2021, 23:32

      Lieber Werner,
      vielen Dank für Deine Anmerkung und Deine Hinweise. Ich habe schon öfters bei solchen Motiven unterschiedliche Blenden probiert. In diesem Fall nicht. Aber ich komme an die Stelle im Sommer wieder und dann werde ich es erneut aufnehmen und Deinen Hinweis befolgen. Leider habe ich von der Stelle keine Winteraufnahmen mit Schnee - das wäre eine einmalige Gelegenheit gewesen. Aber zu dem Zeitpunkt war ich nicht vor Ort. Es herrschte zu dem Zeitpunkt des Schneefalls im Februar auch hoher Wasserstand - was man dort an der Mulde schon lange nicht mehr hatte. Das wären auf jeden Fall interessante Bilder geworden.

      Eine schöne neue Woche
  • New F 11. März 2021, 15:29

    Könnte auch an der Spree sein. Die Flußauen haben immer ihren Reiz.
    Das leuchtende Kräutrich im Vordergrund hätte ich nicht mit draufgenommen.
    Der Weinladen
    Der Weinladen
    New F
    • Hansjörg - www.hajö.de 11. März 2021, 15:51

      Lieber New F.
      vielen Dank für Deinen Kommentar und Deinen kritischen Hinweis mit dem Gewächs im Vordergrund. Ich habe mich extra gebückt, um es mit ins Bild zu bekommen und die Abblendtaste an der EOS 77D gedrückt, um im Sucher die Schärfe zu kontrollieren. Du hättest es komplett weggelassen. So unterschiedlich sind die Meinungen, aber ich nehme es als Hinweis beide Versionen zukünftig zu fotografieren und dann eventuell auch beide einzustellen und mal Feedback einzuholen.

      Ich stimme Dir völlig zu, daß Flußauen immer interessant sind. An der Spree war ich leider schon Ewigkeiten nicht mehr. Ich war vor ein paar Jahren in der Nähe der Havelquelle in Ankershagen und habe die Havel als kleinen Bach erlebt, aber mit der Spree hatte ich wenig Kontakt.

      Viele Grüße Hansjörg
    • New F 11. März 2021, 16:17

      Grundsätzlich finde ich es gut, wenn man in solchen Landschaftsfotos auch Vordergrund zeigt. Das macht das Foto plastischer.
      Im konkreten Fall hätte ich darauf verzichtet, weil das Kräutrich nicht sehr ansehnlich ist und dann so mittig wie ein "Stinkefinger" ins Bild ragt. (Etwas böse formuliert.)
      Sicher gibt es dazu auch andere Ansichten. Deshalb kann man ja drüber reden.
      Tip: die Spree lohnt sich. Gerade in der Niederlausitz gibt es ein ausgebautes Radwegenetz und Wanderwege und man hat RUHE, wenn man sich nicht gerade in das Tourigetümmel in den Zentren stürzt.
    • Hansjörg - www.hajö.de 11. März 2021, 19:02

      Lieber New F.,
      vielen Dank für die beiden Hinweise. Das mit dem Kraut im Vordergrund kann ich leicht korrigieren, in Dessau bin ich zu Ostern sicherlich wieder. Wenn es das Wetter zuläßt, wird das Foto erneut gemacht.

      Was sagst Du zu
      Nachmittagsstimmung in der Muldeaue
      Nachmittagsstimmung in der Muldeaue
      Hansjörg - www.hajö.de

      Da habe ich auch die Unkräuter als unteren Bildrand genutzt. Paßt es da besser? Da habe ich sogar Blende 3.2 genutzt.

      Vielen Dank für den Hinweis mit dem Fahrradurlaub in der Niederlausitz. Ich habe heute gerade den Sommerurlaub für dieses Jahr reserviert und es war wieder die Müritz. Dort kann man schön Radfahren. Letztes Jahr haben wir storniert wegen Covid auch wenn es im Sommer gegangen wäre. Aber die drei Jahre davor waren wir auch an der Müritz und es war sehr schön. Mit dem Zug hingefahren und nur mit den Fahrrädern (oder den Bussen mit Fahrradanhänger) unterwegs.

      Aber Deinen Hinweis nehme ich ernst und werde mal interessehalber im Internet schauen, was es da so gibt. Niederlausitz hat einen Vorteil, daß es zumindest zum Teil Brandenburg ist. Nach Mecklenburg-Vorpommern (Müritz) darf man als Nicht-Bewohner des Bundeslandes immer noch nicht einreisen. Brandenburg hat diese Beschränkung meiner Meinung nach nicht, denn Berlin und Brandenburg sind im Speckgürtel um Berlin so eng miteinander verbunden, daß das da nicht funktionieren würde. Nach Brandenburg kann man also auch mal für eine längeres Wochenende fahren.

      Radfahren im Urlaub ist auf jeden Fall meins. Berge locken zwar, aber ich bin nicht mehr 18 und nicht außerordentlich schlank und sportlich (wie früher) und da wird so eine Bergtour in den Alpen schon anstrengend. Lieber ruhig im flachen Gelände durch den Wald im Müritz-Nationalpark - oder eben in der Niederlausitz - fahren.
    • New F 16. März 2021, 18:27

      In dem Foto bildet das Schilf eine Kante ist dadurch nicht störend, sondern man erkennt, daß da noch das Ufer ist.
      Im anderen war es der einzelne angeleuchtete unansehnliche Halm und in der Mitte.
      Aber wie gesagt, das ist meine Sicht der Dinge.
  • gretakarin 11. März 2021, 10:00

    Ich danke Dir, lieber Hansjörg, für Deine Kommentare zu meinen Fotos.
    Freue mich darüber und sende Dir Grüße - Karin
    • Hansjörg - www.hajö.de 11. März 2021, 10:09

      Liebe Karin,
      vielen Dank für Deine Anmerkung und Deine Grüße. Deine Bilder von den Reihern und der Eisblume waren wirklich schön. Ich habe die Zeit des Winters fotografisch nicht so intensiv genutzt. Aber einige Bilder habe ich auch gemacht, allerdings sind die noch nicht bearbeitet/sortiert. Kommt noch, ist dann aber nichts mehr zum Veröffentlichen in der FC. Alle zeigen Frühblüher und ich komme mit Winterlandschaften an.

      Viele Grüße Hansjörg
  • Gudrun Wilhelm 10. März 2021, 21:44

    Ein wunderschönes Bild von dieser naturbelassenen Landschaft die Du uns in bestem Licht präsentierst, ein Genuss das anzuschauen!
    LG Gudrun
    • Hansjörg - www.hajö.de 10. März 2021, 22:48

      Liebe Gudrun,
      das ist für mich wie für Dich Spandau. Nicht weit weg und eine schöne Umgebung um den eigenen Wohnort (in dem Falle dem der Eltern). Man ist nicht alleine, aber es ist relativ einsam und das ist ja zur Zeit für viele ein wichtiger Punkt. Ich habe es übrigens lieber wenn auch ein paar andere Spaziergänger unterwegs sind und man nicht ganz alleine ist. Da fühlt man sich sicherer auch wenn kriminalitätstechnisch dort sicher viel weniger passiert als in Berliner Parks.

      Man kann in Dessau neben der naturnahen Muldeaue und der Elbeaue auch viele historische Parks und Schlösser besuchen. Schau mal unter https://de.wikipedia.org/wiki/Dessau-W%C3%B6rlitzer_Gartenreich
  • pit dahlke 28. Februar 2021, 12:37

    Hallo Hansjörg, sehr schön die Nachmittagsstunden festgehalten! Super wie der blaue Himmel im See gespiegelt wird. Sehr schön das Spiel mit Form, Licht + Farbe!
    Mit freundlichen Gruss, Pit
    • Hansjörg - www.hajö.de 28. Februar 2021, 22:27

      Lieber Pit,
      vielen Dank für Deine Anmerkung. Die Spiegelung gefiel mir auch, allerdings ist es kein See sondern ein Fluß - die Mulde ;-) Sie kann viel Wasser führen und hat 2002 fast Dessau überflutet - genauso wie sie damals von der "Goitsche" (Tagebaurestloch) aus die Stadt Bitterfeld-Wolfen überschwemmte. Das war nur wenige Kilometer flußabwärts. Dadurch war erstmal der Hochwasserpegel etwas entlastet und es hat vielleicht Dessau gerettet.

      Aber die letzten Jahre war die Mulde durch sehr niedrigen Wasserstand gekennzeichnet. Ich war letzten März an der Einmündung der Mulde in die Elbe wenige Kilometer flußabwärts vom Fotostandpunkt und bin über die Kiesbänke gelaufen weil so wenig Wasser im Fluß war. Wie es derzeit ist, weiß ich aber nicht. Anfang Februar hatte sie jedenfalls ein bißchen Hochwasser - aber nicht so viel wie in früheren Jahren. In der linken Bildmitte sieht man eine Sandbank, die schon völlig zugewachsen ist weil das Wetter monatelang für Trockenheit und niedrige Wasserstände sorgte.

      Eine schöne Woche, das Wetter soll ja gut bleiben.

      Viele Grüße Hansjörg
  • Martina I. Müller 20. Februar 2021, 10:49

    *******************************************
    Wenn Herbst noch ist und Farbenspiel
    erheitert dieses schöne Ziel,
    dann geht man gern und geht auch oft
    nach dort, wo Ruhe man erhofft.
    *
    Wird dann das Wetter rau und kälter,
    ist längst der Herbst schon etwas älter
    räumt  bald den Platz der Winterzeit,
    die breitet aus ihr weißes Kleid.
    *
    Was aber nicht heißt, dass zum Meiden
    geschaffen sind die Winterzeiten,
    denn selbst dann ziehen mit Freude
    in die Aue viele Leute.
    *
    Was das nun für das Wetter heißt ?
    Dass man zu allen Jahreszeiten,
    Herz und Seele kann dort weiden
    und auf's Wetter sch.... !!
    ;-)
    ***************** MM ********************
    Es gibt Plätze, die werden über das ganze Jahr
    angesteuert und bieten effektive Erholung.
    LG Martina
    Mein Beitrag:
    Eispalast  (mit Gedicht)
    Eispalast (mit Gedicht)
    Martina I. Müller
    • Hansjörg - www.hajö.de 20. Februar 2021, 11:35

      Liebe Martina,
      vielen Dank für Dein Gedicht. Einmal etwas erfrischend anderes :-)

      Von der Winterzeit habe ich leider keine Bilder aus der Muldeaue, da ich um diese Zeit nicht dort war. Ich habe aber hier im Ruhrgebiet Bilder der lokalen Lippeaue gemacht. Allerdings erst am letzten Sonntag und da war der Schnee schon von der Sonne dezimiert. Aber es sieht trotzdem schön aus. Aber ich werde die Bilder erst dieses Wochenende sortieren müssen. Da kam ich letzte Woche dann nicht mehr dazu.

      Viele Grüße Hansjörg
    • Martina I. Müller 20. Februar 2021, 11:55

      ... so, ich habe schnell meine Tippfehler korrigiert.
      Danke für den Hinweis ... jetzt wird das Bild auch
      mit angezeigt. LG Martina
  • Lissi1108 18. Februar 2021, 20:12

    Eine schöne Landschaftsaufnahme, sie zeigt eine Oase der Stille und du hast das warme Licht der Nachmittagssonne fein eingefangen.
    LG Lissi
    • Hansjörg - www.hajö.de 18. Februar 2021, 20:56

      Liebe Lissi,
      vielen Dank für Deine Anmerkung. Die Muldeaue ist zu jeder Jahreszeit sehr schön und sie ist - wenn ich bei der Familie bin - direkt vor der Haustür. Leider habe ich sie nicht im Schnee aufgenommen, da war ich nicht dort. Mal sehen wann ich wieder hinkomme. Im Sommer auf jeden Fall und wer weiß vielleicht ist sie das Ziel des "Sommerurlaubs", denn wir wissen ja alle nicht, ob wir im Sommer verreisen können.
      Viele Grüße
  • Karin.M 17. Februar 2021, 8:31

    Ein idyllisches Plätzchen und ein Ort der Ruhe und Stille,wunderschön! LG Karin
    • Hansjörg - www.hajö.de 17. Februar 2021, 13:21

      Liebe Karin,
      vielen Dank für Deine Anmerkung. Die Muldeaue ist wirklich schön und sie liegt direkt vor der Haustüre. Dort bin ich aufgewachsen und kehre ich manchmal zu meiner Familie zurück. Auf jeden Fall hatte der Fluß letzten Herbst - wie auch Sommer - sehr wenig Wasser. Normalerweise ist in wasserreichen Jahren da keine Insel in der Mitte wie auf dem Foto. Aber vor dem Schneefall/Wintereinbruch hatten wir auch mildes Hochwasser und das ist auch gut so, denn die Auenlandschaft lebt von regelmäßigen Überschwemmungen und die waren in letzter Zeit zu selten.
  • Dieter. Reichert 16. Februar 2021, 7:15

    Die Mulde bietet in weiten Teilen wunderschöne Motive.
    Gruß-Dieter
    • Hansjörg - www.hajö.de 16. Februar 2021, 12:50

      Lieber Dieter,
      vielen Dank für Deine Anmerkung. Ich gebe Dir da völlig Recht. Als Kind konnte man das gar nicht schätzen. Aber zu den Zeiten war die Mulde auch kein naturnaher Fluß sondern Abwasser der Chemiewerke von Wolfen/Bitterfeld. Ich würde heute noch nicht in die Mulde reingehen obwohl das inwischen fast drei Jahrzehnte her ist. Solche Erinnerungen und Gefühle bleiben.
      Viele Grüße Hansjörg
  • Jürgen Ringmann 16. Februar 2021, 5:11

    Noch aus schönen Herbstzeiten, schön auch dein Text dazu, LG Jürgen

    hier etwas von mir.....
    Spiegeltag 16.02.2021       "Datteln 4"
    Spiegeltag 16.02.2021 "Datteln 4"
    Jürgen Ringmann
    • Hansjörg - www.hajö.de 16. Februar 2021, 15:16

      Lieber Jürgen,
      vielen Dank für Deine Anmerkung. Ich finde das immer hilfreich ein wenig Text dazu zuschreiben, denn viele können das Bild sonst gar nicht einordnen. In der englischsprachigen Fotocommunity packe ich auch immer noch eine Reihe von Wikipedia-Links dazu, denn dort kennt man die Gegend dann doch nicht. Dessau ist eigentlich für Bauhaus und Hugo Junkers bekannt, aber so bedeutend ist das dann doch nicht (mehr). Auch das Dessau-Wörlitzer Gartenreich ist nicht jedem ein Begriff.
      Einen schönen Tag
  • ankeforbrig 16. Februar 2021, 4:08

    Tolle Spiegelung in herbstlichen Farben. LG Anke
    • Hansjörg - www.hajö.de 8. Mai 2021, 23:33

      Liebe Anke,
      vielen Dank für die Anmerkung. Der Herbst ist nun schon lange vorbei und ich habe leider kein Bild von der Muldeaue im Winter. Am 7. Februar (wenn ich das Datum richtig im Kopf behalten habe) kam Schnee und es wurde richtig kalt und winterlich. Es gab auch moderates Hochwasser, das ist ganz gut, denn die Auenlandschaften benötigen die gelegentlichen Überflutungen. Früher waren die Überflutungen häufiger - zumindest mein subjektiver Eindruck.

      Jetzt vom Frühjahr habe ich noch keine Bilder der Muldeaue erstellt, da ich schon lange nicht mehr da war. Aber bald bin ich dort wieder unterwegs und werde auch mal wieder nach Wörlitz fahren. Da war ich schon Ewigkeiten nicht mehr.

      Viele Grüße
  • Lubeca 16. Februar 2021, 0:31

    Wie intensiv die herbstlich gefärbten Bäume in der ruhigen Spiegelung leuchten. Hier möchte man gern eine Weile am Ufer stehen und die Stimmung auf sich wirken lassen. Schön, dass es diese Gebiete nioch gibt, wo die Natur ungestört ihren Lauf nehmen kann.
    VG   Sabine
    Mein heutiger Beitrag:
    Klein, aber notwendig
    Klein, aber notwendig
    Lubeca
    • Hansjörg - www.hajö.de 16. Februar 2021, 14:18

      Liebe Sabine,
      vielen Dank für Deine Anmerkung und das verlinkte Bild. Ich war 2000/01 auch für ein halbes Jahr in Hamburg und nie an dieser Stelle. Insofern war der Mini-Leuchtturm eine interessante Neuentdeckung für mich. Auch in prima Licht aufgenommen. Allerdings ohne Schnee - hattet ihr in Hamburg keinen oder ist das Bild vor dem Wintereinbruch aufgenommen?
      Viele Grüße Hansjörg
    • Lubeca 16. Februar 2021, 14:37

      Die Aufnahme ist vom letzten Freitag, und da lag zwar durchaus noch ein wenig Schnee (wie man im Hintergrund noch auf der Deichkrone an der Norderelbe sehen kann), aber so viel hatten wir da noch nicht abbekommen. Gestern allerdings kamen noch einmal gut 10 cm dazu, woraufhin auch prompt der Verkehr zusammenbrach. Heute allerdings taut das alles schon wieder weg.
    • Hansjörg - www.hajö.de 16. Februar 2021, 15:12

      Liebe Sabine,
      vielen Dank für Deine Antwort. Wir hatten hier recht viel Schnee. Auch bei uns hat der Verkehr komplett lahm gelegen. Der ÖPNV fuhr drei Tage lang überhaupt nicht und wurde dann erst langsam wieder aufgenommen. Ich habe auch einige Bilder von der Lippe (dem Fluß) mit Schnee gemacht, muß diese aber erst sortieren und bearbeiten.

      Hier ist es jetzt ca. zehn Grad Plus und alles schmilzt.
      Viele Grüße

Informationen

Sektion
Ordner Natur
Views 2.884
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 77D
Objektiv EF-S17-55mm f/2.8 IS USM
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 17.0 mm
ISO 100