Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Nach ein paar Tagen jauchzte das kleine Bergtannenkind...

Nach ein paar Tagen jauchzte das kleine Bergtannenkind...

920 16

Peter Arnheiter


Premium (Complete), Arnegg

Nach ein paar Tagen jauchzte das kleine Bergtannenkind...

"Mama, schau mal, was ich bekommen habe!"

"Wunderbar, mein Kleines",
antwortete die Bergtannenmama,
"Du warst ein sehr folgsames Kind."

Die Vorgeschichte:

"Mama", fragte das kleine Bergtannenkind...
"Mama", fragte das kleine Bergtannenkind...
Peter Arnheiter

Kommentare 16

  • K fotofex 13. Mai 2007, 23:09

    Das ist total süß, Peter - gut gemacht, super Idee! lg Kerstin
  • Ingrid Pany 10. April 2007, 23:32

    Wunder- wunder- wunderschön.
    lg. Wundernase
  • Alessandrina Künzi 23. März 2007, 8:06

    wunderschön! das mit dem schatten ist toll
    Lg aless
  • Doris H-. 18. März 2007, 21:05

    Wie schön, hat das kleine Tannenpflänzchen es geschafft den ersten kleinen Schatten zu werfen !
    Einfach toll !!!!!!!!!!!!
    LG Doris
  • Ruth P 18. März 2007, 20:11

    lach...sooo härzig ;-))
    LG Ruth
  • Patricia. F. 18. März 2007, 19:59

    schön wie das funkelt!!!!
  • Birgit Meisel 18. März 2007, 18:54

    :-) Spitze! Aber mir scheint du hast da ein wenig nachgeholfen, oder??? Das Tannenkind tat dir wohl sehr leid ;-)
    LG Birgit
  • Klaus Hofacker 18. März 2007, 16:50

    Ein sehr schönes Spiel mit Licht und Schatten. Toll gestaltet... die Farben und das Glitzern im Schnee verbunden mit dem Schatten...Klasse!
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag!
    LG Klaus
  • Lukas Frey ( LF ) 18. März 2007, 15:37

    Lieber Peter, erstmals vielen Dank für Deine Anmerkung zum Bild Turteltauben. Diese Deine Aufnahme gefällt mir sehr. Sie geht mir ans Herz. Eine liebreizende Komposition. Der Schattenwurf der "Mamatanne" erinnert mich in seiner Verkürztheit durch den kleinen Hügel an den Löffel im Wasserglas("Uri Geller-Effekt"). Fein wie der frische Schnee auf der Tanne zieht die Spur des Scheehasen hinten durch...Danke.Liebe Grüsse und noch einen schönen Sonngtag Lukas
  • Micha Berger - Foto 17. März 2007, 20:31

    ....du hast aber ausdauer......warten zahlt sich eben aus....
    gruss micha
  • Manuela Kulpa 17. März 2007, 17:09

    Eine zauberhafte kleine Geschichte, die zum Schmunzeln anregt und dazu noch so phantastisch Anschaulich umgesetzt, ach, mein Wochenende ist gerettet ;o)
    lg Manuela
  • Velten Feurich 17. März 2007, 16:38

    Als kleines Bergtannenkind würde ich mich auch über den schönen Schatten freuen, egal wie er entstanden oder entfernt wurde. Ich glaube das es Peter um die schöne kleine Geschicht ging die auch noch eine Lehre für uns alle in sich birgt, wieder mehr mit den kleinen Dingen des Lebens zufrieden zu sein und uns zu freuen. Schönen Sonntag für den Schöpfer der Geschichte wünscht Velten
  • Inge Ha. 17. März 2007, 15:54

    Grübel .... außer der kleinen Schattenspitze für,s Bergtannenkind hat sich nichts verändert.
    Ich glaube Du schummelst uns was vor, der Schatten kommt mir auch recht dicht vor für das zarte Bäumchen ...
    LG Inge

    klick linke Maustaste ... klick rechte Maustaste .....
  • stefan-arendt 17. März 2007, 15:37

    grins, sehr witzig. bild ist auch sehr schön.
  • Paul Lechner 17. März 2007, 14:31

    Hallo Peter,
    schönes Bild, diesmal nun auch mit Schatten.
    Die Hasenspur finde ich auch sehr interessant.
    Pfieti Paul