742 9

Frank Burmester


Premium (Basic), Hilden

nach dem Sturm

Am Strand von Amrum nachdem ein kräftiges Unwetter sich verzogen hatte

Kommentare 9

  • ALLWO 29. März 2013, 18:39

    Ich verneige mich vor Deinem wundervollen Foto ... und der herrlichen Umsetzung - Solche Bilder können mich immer wieder erfreuen - Leider sind meine Künste bei der Weiterverarbeitung noch sehr in den Kinderschuhen steckengeblieben - Ganz herzliche Ostergrüße von ALLWO
  • Florian Grenda 8. November 2008, 19:07

    seh ich genauso wie ed un hbs... über der melone schneiden... un unten alles weg :-) dann isses nen superfeines bild :-)
  • Abrax97 8. November 2008, 14:13

    Das Bild gefällt mir ausgesprochen gut.
    Auch die Boje in Farbe gefällt mir.
    Wenn ich es zuschneiden müsste Hätte ich wahrscheinlich einen Panorama Schnitt gewählt, da der Himmel im oberen Teil nicht mehr so viel Zeichnung aufweist.

    Gruß Marcel
  • leli sommer 8. November 2008, 13:04

    ich finde es ein sehr gelungenes foto habe nichts auszusetzen...
    lg leana
  • Maik74 8. November 2008, 9:52

    Dir ist ein super s/w gelungen. Das Motiv und der Bildausschnitt sind gut gewählt.

    Gruß

    Maik

    P.S.: Die gelbe Melone stört mich nicht.
  • hbs 7. November 2008, 23:51

    mich lenkts auch zu sehr, der Blick bleibt einfach sofort dran hängen .. dabei ist der Rest so fein ... zu schade für den gelben Fleck.
  • Sascha Harder 7. November 2008, 23:02

    ich sehs anders. aber so ist das mit dem geschmack.
    klasse!!!

    sascha
  • Dithodre 7. November 2008, 22:54

    hm, wo ich die Anmerkung mit der gelben Melone gelesen habe, bin ich auch ins Grübeln geraten und würde auch sagen: hat das Bild gar nicht nötig. Ich persönlich finde aber auch: schadet aber auch nicht, man schaut auf alle Fälle hin (habe ich aber tatsächlich auch schon ohne den Farbtupfer, da ich erst herunterscrollen mußte, um ihn zu sehen). Der Himmel ist klasse, wirkt in SW sehr schön.
  • guvo4 7. November 2008, 21:58

    S/W in bester Qualität mit einem Farbtupfer als Blickfang.

    Gruß
    Volker