Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Nach dem Schneegestöber

Nach dem Schneegestöber

333 6

mhit


Basic Mitglied, Kaufbeuren

Nach dem Schneegestöber

Canon EOS 60D
47mm - 1/125s - f/13 - ISO 100

17.12.2011

"Das Feld ist kahl, auf ferner Höhe glänzet
Der blaue Himmel nur, und wie die Pfade gehen,
Erscheinet die Natur, als Einerlei, das Wehen
Ist frisch, und die Natur von Helle nur umkränzet."

Aus "Der Winter" von Friedrich Hölderlin

Kommentare 6

  • Artur Feller 28. Dezember 2011, 15:05

    Zuerst Hölderlin gelesen und verinnerlicht - dann nach draussen und das Bild gemacht.
    So muss es gewesen sein - oder ich will es so :-)
    HG
    Artur
  • subru 27. Dezember 2011, 18:12

    Gefällt mir gut Deine Aufnahme.
    Mir fiel zuerst der etwas "ungemütliche" Teil auf, der frische Schneehauch und die kahlen Bäume. Dann der blaue Himmel mit den abziehenden dusteren Wolken, die von dem dominanten Baumduo weggefegt zu werden scheinen.
    Überzeugt, auch gelungen mit dem Gedicht!
    Herzliche Grüße von Susanne
  • Heike J 27. Dezember 2011, 9:01

    schöne Winterimpression,
    das fehlte im Norden

    Heike
  • roka 27. Dezember 2011, 0:18

    ganz feine Aufnahme, gefällt mir sehr gut.
    LG roka
  • Dom Quichotte 26. Dezember 2011, 19:04

    Nicht nur die Stimmung macht dieses Foto aus.
    Ich finde durch die unterschiedliche Form der Bäume entsteht eine wunderbare grafische Wirkung!

    Hier war es heute leider grau in grau.

    LG Dieter
  • christine frick 26. Dezember 2011, 18:58

    Beeindruckende Wolken zeigst du hier. Ja heute war Föhnstimmung. Die Alpen konnte man von uns aus sehen und das ist selten.
    LG Chris

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Natur
Views 333
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz