Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Nach dem Regen...

Nach dem Regen...

361 13

Lutz Michaelis


Free Mitglied, Shanghai

Nach dem Regen...

1/60sek; F5,6; ISO400, BW 46mm Ausschniit aus diesem Bild:
http://www.flickr.com/photos/lumi3005/186166951/
Eigentlich wollte ich auch noch Lens-Flare-Effekte einbauen aber das habe ich dann doch gelassen. So gefällt es mir besser, sieht natürlicher aus.

Vorletztes Wochenende fiel unser Ausflug buchstäblich ins Wasser. Ein kurzer Parkbesuch am Nachmittag war aber immer noch möglich. Es nieselte zwar aber dafür war die Luft schön sauber und die Tropfen gaben ein gutes Motiv für Fotos ab und sind deshalb auch Hauptmotiv des Bildes. Die Blätter ringsherum konnte ich nicht alle wegstempeln ;-)

Kommentare 13

  • Carsten CCGG Gabbert 27. Juli 2006, 9:16

    eine sehr interessante aufnahme, gefällt mir, da hat du ja das beste aus dem wetter rausgeholt.

    lg carsten
  • Dani aus Leipzig 16. Juli 2006, 9:51

    Hallo Lutz.
    An Kritik lass ich hier nix los - hab nämlich selber keine Ahnung, wie du weißt *gg*
    Was alles gemacht werden KÖNNTE haben schon andere gesagt, und die scheinen sich mit Technik besser auszukennen ;o)

    Mich sprechen an diesem bild die Farben an, da kann das Bild auch selber mal nich 100% perfekt sein. Is mal was anderes. Ich wäre froh, wenn ich nur annähernd solche Makros machen könnte (kann ich nich, da mir die Eistellung an der Cam fehlt ;o( )


    lg Dani
  • Lutz Michaelis 12. Juli 2006, 17:40

    Hallo Paps, ich freue mich über die Kritik, nur so kann man lernen und sich verbessern. Die haben ja alle Recht mit dem was sie schreiben ;-) und ich habe dadurch schon sehr viel verbessern können. Da ich aber die unterschiedlichsten Motive fotografiere und nicht nur immer Blumen oder Stillleben ist auch der Umfang der Erfahrung machen viel Größer. Wen man sich auf eins spezialisiert hat, dann ist es einfacher die Bilder in der Qualität zu wiederholen, das wäre mir aber zu langweilig. Schnappschüsse sind sowieso die besten Bilder, da stimme ich Dir zu, trotzdem versuche ich auch einiges nachzubearbeiten und zu inszinieren.
    Tschüssie, Lutz
  • Siegfried Michaelis 12. Juli 2006, 17:22

    Nimm Dir das nicht so zu Herzen,was sie über die Schärfe,Kontrast u.a.schreiben.Du bist ja immer noch Anfänger auf diesem Gebiet.Ich freue mich auch über Deine Anmerkungen und ignoriere die Tadelungen,weil ich nicht mithalten kann mit Teleobjektiv u.a.m.ich mache es aus Freude mal einen Schnappschuss rein zu setzen.Also nicht traurig sein.
    Viele Grüsse Siggi
  • Ai °Kiyoko 12. Juli 2006, 14:03


    ...............................................................................
  • Lutz Michaelis 12. Juli 2006, 4:11

    @CT: Das andere gefällt mir ehrlich gesagt auch besser. Da kann man mal sehen, was man aus ein und dem selben Bild für verschiedene Ansichten herausholen kann. Gut das Du schlafen konntest ;o)
    LG, Lutz
  • Ischtar Kara 11. Juli 2006, 18:49

    Also auf dem anderen Bild gefällt mir die Schärfe schon besser. Und da ich geahnt habe, dass du so souverän mit der Kritik umgehst, hielten sich die Alpträume in Grenzen. ;o)
  • Lutz Michaelis 11. Juli 2006, 4:40

    @Uwe: Schön das Du ins Grübeln kommst, da hat das Bild doch etwas bewirkt ;-)
    @CT: Na ich beisse doch nicht ;-) und ich stelle ja die Bilder auch rein, um zu lernen. So hat das Bild ja auch das erreicht, was ich eigentlich wollte, eine konstruktive Kritik, mit der man etwas anfangen kann. Deine Anmerkung zeigt mir, dass ich es mit der Bearbeitung noch hätte anders machen können. Eigentlich wollte ich es gar nicht bearbeiten. So habe ich das aber ausgeschnitten und versucht den Blick auf die Tropfen zu lenken. Die Schärfe ist wirklich nicht immer das wichtigste, doch so wie Du es beschreibst macht es Sinn. mal sehen, ob ich das bei einem nächsten Versuch realisieren kann ;-) Ich hoffe Du konntest dese Nacht, ohne vo Alpträumen über eine Bilderkritik geschüttelt zu werden schlafen *g* Immer wieder gern lese ich Kritiken, die wirklich konstruktiv sind, so wie Deine.
    LG, Lutz
    PS: Wen ich aber mal so schaue, sah es gestern auf meinem MAC-Monitor besser aus als hier in der FC, obwohl die Dateigröße schon unter dem Limit war und so die Zwangsreduzierung schon ausgeschlossen wurde. Schon komisch...
    Wer eine bessere Bearbeitung versuchen möchte kann das gern tun ;-) mal sehen was dabei rauskommt.

    Hier einmal die Version V1.1: http://www.flickr.com/photos/lumi3005/186979748/
  • Ischtar Kara 10. Juli 2006, 20:40

    Also ich hasse es ja, das zu schreiben, weil ich diese Kommentare von wegen mangelnder Schärfe usw. an sich hasse, vor allem wenn man das Gefühl hat, dass manche die Bilder alleine auf die Schärfe reduzieren und gar nicht anderes mehr sehen, aber in diesem Fall, auch wenn es mir nur sehr schwer über die Lippen kommt: die Schärfe gefällt mir nich. Ich würde aber nicht mal sagen, dass es die leichte Unschärfe ist, sondern irgendwie ist es mehr der Schärfeverlauf. Ich glaube, ich könnte es mir besser vorstellen, wenn nur ein Tropfen im Vordergrund richtig knackig scharf wäre und dann die anderen Tropfen im Hintergrund mehr verschwimmen würden. So sind zwar drei Tropfen drauf, aber alle irgendwie "nicht halb und nicht ganz".
    Ich hoffe, du kannst mit meiner Kritik leben, eigentlich spare ich mir ja sowas lieber....puh *stirn wisch*
    Liebe Grüße
  • Uwe Chemnitz 10. Juli 2006, 13:18

    Ich habs mir jetzt einige Male angeschaut....einerseits
    finde ich Kontrast und Farben zu heftig und die Blätter
    im HG rauschen.....
    Andererseits....wirkt es insgesamt irgendwie schon,das es anspricht.
    Ist mir beim Betrachten eines fotos auch noch nicht passiert,diese Widersprüchlichkeit.
    VG Uwe
  • Lutz Michaelis 10. Juli 2006, 8:00

    @Stefan: Also die Farben waren in Wirklichkeit nicht ganz so krätig. Das Wetter war trüb und dunkel. Habe hier beim Bild die Helligkeit und den Kontrast etwas angehoben, deshalb kommen die Farben auch so kräftig. Da ist keine Chemie im Spiel, nur Photoshop ;-)
    LG, Lutz
  • stefan.ansorge 10. Juli 2006, 7:56

    Nach all den gecrosstem Bildern, die letzte Woche hochgeladen wurden, dachte ich bei den tollen Farben auch erst daran. Aber offensichtlich kann man auch tolle Farben finden ohne die Chemie zu bemuehen ;-))

    Gefaellt mir sehr gut!
    lg stefan
  • Emotional Life Photography 10. Juli 2006, 7:20

    supertolles motiv


    lg,isa