Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Mystic Castle (IR)

Mystic Castle (IR)

1.267 30

Chris M..


Free Mitglied, Ruhrgebiet

Mystic Castle (IR)

Schloß Strünkede, Herne

Canon EOS D30
Canon EF f3.5-5.6/28-135mm IS
Hoya R72 Infrarot Filter
6 sec, f8.0, 28mm, ISO100
Linear-Konvertierung

Kommentare 30

  • Chris M.. 25. August 2003, 18:41

    Merci Vera,

    wieso *schnief*? Hast doch auch was interessantes zu zeigen ... vor allem die Montagen.

    Gruß
    Chris
  • Peter Kehrle 10. Mai 2003, 17:58

    hier mal eins in 16 Bit :-)))
  • Peter Kehrle 10. Mai 2003, 17:55

    ja die Ganze Filterchen gehen nicht mehr :-)))))
  • Chris M.. 10. Mai 2003, 16:51

    Rehi Peter,

    aber wundere Dich nicht, daß im 16-Bit-Modus manche Funktionen nicht zur Verfügung stehen ... die wichtigsten gehen aber.

    Gruß
    Chris
  • Peter Kehrle 10. Mai 2003, 11:32

    werd ich mal machen danke für die Tipps
    Gruß Peter
  • Chris M.. 9. Mai 2003, 23:48

    Rehi Peter,

    die Linear-Konvertierung ist zwar ein nettes Feature, aber wie gesagt, man braucht es selten.
    Wenn Du bei der Bearbeitung in Photoshop zuvor auf 16-Bit umschaltest, kannst Du die Qualität fast genauso gut steigern.

    Gruß
    Chris
  • Peter Kehrle 9. Mai 2003, 18:58

    ja dann brauch ich jetzt mal langsam eine neue :-))))
    ne pro1000Is
    Gruß Peter
  • Chris M.. 8. Mai 2003, 19:25

    Hi Peter,

    linear konvertierte RAWs ergeben grundsätzlich 16-Bit TIFFs. Seid wann können die RAWs der Pro90 oder der G1 in 16-Bit TIFF umgewandelt werden?
    Vergiß es, deine Pro90 kann nur 8-Bit TIFF, genauso wie meine G1 und das hat nichts mit den Exif-Daten zu tun, sondern mit dem Format des RAW an sich.

    Ach, übrigens ... Linear-Konvertierung kann nicht nur die D-Serie, sondern auch die G2, G3, S30, S40, S45 und die S50 ... zumindest mit dem alternativen RAW-Konverter BreezeBrowser:
    http://www.breezesys.com/BreezeBrowser/raw.htm

    Gruß
    Chris
  • Peter Kehrle 8. Mai 2003, 18:40

    Schick mir ein Exif RAW aber nur das Exif füge ich mal in mein RAW ein dann müßte er es Konvertieren
    Einfach dem Programm sagen es wäre ein D-Bild manchmal funktioniert so was
    Danke Gruß Peter

  • Chris M.. 8. Mai 2003, 9:38

    Moin Peter,

    wie ich schon sagte ... die Pro90 unterstützt die Linear-Konvertierung NICHT!
    Der RAW-Konverter bietet diese Option nur bei Fotos an, die mit den digitalen Canon Spiegelreflex-Kameras geschossen wurden, z.B. D60.

    Gruß
    Chris
  • Peter Kehrle 7. Mai 2003, 23:29

    Pro90is ja fehlt den noch eine info ich hab den konvertierer doch
    welche einstellung müsste ich machen ???
  • Chris M.. 7. Mai 2003, 18:36

    Rehi Peter,

    RAW ist immer von Vorteil, aber Du hast mich falsch verstanden ... die Pro90 zählt nicht zu den Canon-DSLRs ... ich meinte die D-Serie ... nur deren RAWs können per RAW-Image-Konverter linear konvertiert werden. Oder bist Du umgestiegen?

    Gruß
    Chris
  • Peter Kehrle 7. Mai 2003, 0:05

    Danke für die Erklärung also müßte es dann möglich sein ein RAW nachträglich in PS so zu konvertieren???
    Gruß Peter

    Ps dann mache ich nur noch RAW's
  • Chris M.. 5. Mai 2003, 23:30

    Hi Andreas,

    stimmt, Du bist ja Macophot-Fan ... ist da der Wood-Effekt auch so krass wie beim HIE oder würdest Du ihn eher zwischen HIE und Konika IR750 ansiedeln?

    Gruß
    Chris
  • Chris M.. 5. Mai 2003, 19:22

    Merci, Steffen & Peter!

    Die Linear-Konvertierung ist ein Feature der Canon-DSLRs. Dabei wird beim Konvertieren eines RAW-Bildes ein 16-Bit-TIF-Bild erzeugt, dem lediglich der Weißabgleich zugeordnet wird. Kamera-Parameter wie Schärfe, Sättigung, etc werden weggelassen bzw. auf Minimum gesetzt und das Bild mit Gamma 1.0 abgespeichert. Dadurch entsteht zwar ein enormer Nachbearbeitungsaufwand (der sich per Automatisierung widerum in Grenzen halten läßt), aber das Ergebnis ist der helle Wahnsinn ... dieses Bild hier wies beispielweise überhaupt kein sichtbares Rauschen auf.
    Derartige Bilder sind natürlich eher für große Abzüge interessant ... da ich aber eh gerade damit experimentiert habe, hab' ich auch gleich diese Webversion daraus generiert ... für's Web macht das natürlich i.d.R. eher wenig Sinn.

    Gruß
    Chris