Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
944 13

my Way


Free Mitglied, Kirchhain

*

Das erste Mal in meinem Fotografenleben habe ich eine Beerdigung fotografiert - das ist eine ganz schwierige, emotionale Aufgabe !
Dieser Satz war ein Satz aus der Trost-Predigt.

Wünsche Euch eine gute Woche, paßt auf Euch auf...

Kommentare 13

  • Arnd U. B. 28. Januar 2015, 10:39

    Ja , das ist schwierig. Ich musste das vor vielen, vielen Jahren bei der Armee machen, nachdem mein Stubennachbar tödlich verunglückte. LG Arnd
  • Inez Correia Marques 6. November 2014, 15:24

    Very touching photograph dear friend

  • Angelika El. 22. Oktober 2014, 22:18


    Das Licht, das es auch in Deiner feinen Aufnahme gibt, gibt Hoffnung! Eine wunderbar gefühlvolle Arbeit!

    LG! a.

  • der Uwe. 14. Oktober 2014, 18:22

    ist sicher schwer gewesen
    *
    glg uwe
  • Ela Ge 13. Oktober 2014, 23:28

    Gut!
  • Wolfgang Weninger 13. Oktober 2014, 21:28

    dieses Erlebnis muss ich wirklich nicht haben ... ich beneide dich nicht darum
    Servus, Wolfgang
  • Wolf-Ekkehard Kessler -BlendArt Fotografie- 13. Oktober 2014, 10:44

    Hast Du gut hinbekommen!
    LG
    Ekke
  • Manfred Schneider 13. Oktober 2014, 9:56

    !!!
    lg manfred
  • Nora F. 13. Oktober 2014, 9:41

    du hast diese schwierige aufgabe hervorragend
    gemeistert.
    es grüßt dich nora
    Mach`s gut......
    Mach`s gut......
    Nora F.
  • Zwei AnSichten 13. Oktober 2014, 7:31

    Gut, dass Niemand weiß, wie es sein wird ...


    sensibel fotografiert
    lg Ingrid
  • Doris H 13. Oktober 2014, 7:02

    du bist hier mit diesem schweren thema äußerst diskret und empatisch umgegangen...letzendlich haben wir alle diese verabredung, die einen früher, die anderen später...man verdrängt es bisweilen und das ist auch vollkommen legitim, aber auch der tod und seine umstände gehören mit zum leben. danke!

    lg doris

    p.s. ushie hat recht auch wenn ich mich nicht darauf freuen kann....meinem mann z.b. ist dadurch das er in würde gehen konnte viel! erspart geblieben
  • Stefan Jo Fuchs 13. Oktober 2014, 6:58

    ja, sicher thematisch heikel udn zudem schwer wegen Diskretion.
    Hier sehr schön gelöst, die Rosen stellvertretend für die HInterbliebenen, der Spruch verweist auf die Hoffnung, die denen bleibt, die an ein Leben nach dem Tod glauben!
    lg stefan
  • Ushie Farkas 13. Oktober 2014, 6:17

    Ich kann Dich verstehen, Conny, aber vielleicht sollten wir mal umdenken und den Tod als Freude sehen. Keiner weiß,wie viel Leid und Schmerzen derjenige noch vor sich gehabt hätte,der gehen durfte.Wenn Du mich fragst,ich freue mich drauf.