Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Nicola Gehrt


Complete Mitglied, Schleswig- Holstein

Mutter's Sicht der KiWo

Historie der Kieler Woche

Der 23. Juli 1882 war die Geburtsstunde der Kieler Woche. Mit 20 Booten ging es damals auf die Förde zur ersten Regatta zwischen Offizieren der Marine und Kieler Kaufleuten. Ganz Kiel war zu diesem gesellschaftlichen Ereignis auf den Beinen. (Tradition wurde es übrigens schon im 18.Jhdt. Schiffe zu chartern um die Besucher an den Regatten teilhaben zu lassen). Aus dieser Wettfahrt wurde im Laufe der vielen Jahre eine 8-tägige Regattaserie die den Namen „Kieler Woche„ erhielt. Bereits im Jahr 1907 gingen über 6000 Boote an den Start. 1936 wurden in Kiel die olympischen Segelwettbewerbe ausgerichtet und dann begann die traurige Geschichte des 2. Weltkrieges.

Die Kieler Woche wurde nach dem 2. Weltkrieg ein Fest des Friedens und der Völkerverständigung – daher auch die Mischung aus Segeln, Kultur, Musik, gesellschaftspolitischen Diskussionsveranstaltungen und Festlichkeiten.

1972 fanden wieder olympische Segelwettbewerbe in Kiel statt und 2007 wurde die 125. Kieler Woche gefeiert (Ausfall der Kieler Wochen in den Jahren 1915-1919 sowie 1940-1946).

Die Segelwettbewerbe in Kiel lockten bereits jährlich mehr als 3 Millionen Besucher in die Hansestadt an der Förde und entwickeln sich zu einer Präsentation von Sport auf High-Tech Niveau, wobei die Tradition immer einen großen Platz hatte und behalten wird.

Sorry, ich hab bei der BEA einen Fehler gemacht und deshalb das erste Bild gelöscht und dann die korrekte Version hochgeladen. :D

Kommentare 31