Mut vor 70 Jahren

Mut vor 70 Jahren

1.279 23

Li.Lo


Premium (World), Mönchengladbach

Mut vor 70 Jahren

verwandelte sich in Entsetzen und Trauer

Diese Rose widme ich Herrn von Stauffenberg, der meinem Vater während des 2. Weltkrieges in der Kriegsschule in Dresden begegnet ist.

Claus Philipp Maria Schenk Graf von Stauffenberg war ein Offizier der deutschen Wehrmacht und während des Zweiten Weltkrieges eine der zentralen Persönlichkeiten des militärischen Widerstandes gegen den Nationalsozialismus in Deutschland.
(Wikipedia)

Kommentare 23

  • Stefan Schwetje 30. Januar 2015, 8:32

    Dein Bild vermittelt Gefühl und Ausdruck.
    Wenn man doch nur mehr von diesen Ansichten damals gehabt hätte...
    LG Postmopp
  • BluesTime 20. November 2014, 13:40

    ***
    lg
  • Angela Sp. 22. Juli 2014, 12:14

    Er hat großes geleistet und hat sein Leben gegeben um Hitler zu vernichten. Ich habe mir den Film wieder angesehen und Deine Rose dazu ist wunderbar.

    LG Angela
  • Volker a.H. 22. Juli 2014, 8:41

    Ich freue mich,
    Lilo,
    dass auch Du den Mut hast, an diese grausame Zeit in dieser Deutlichkeit zu erinnern.
    Unser Respekt und volle Hochachtung gilt diesen Männern um Graf von Stauffenberg, die bewusst ihr Leben für uns in die Waagschale gelegt haben.
    Liebe Grüsse, Volker
  • gre. 21. Juli 2014, 22:56

    Eine gelungene Arbeit zu dem gestrigen Gedenktag !
    Ich habe zum 20.07.1944 meine eigenen Kindheits-Erinnerungen..........
    die ich erst viel später verstanden habe.
    LG gre.
  • Brigitte Specht 21. Juli 2014, 13:58

    ...eine sehr schöne Widmung von Dir..!
    Ich habe das in Berlin eh verfolgt und auch den Film im Fernsehen gesehen und die Dokus dazu!
    Eine schöne Woche wünscht Dir Brigitte!
  • Li.Lo 21. Juli 2014, 10:29

    @ Alle:
    Danke für Euer Feedback zu diesen - wie ich meine - wichtigen Gedenktagen gestern und heute,
    Gruß Lilo
  • Jürgen Divina 20. Juli 2014, 22:44

    Wie wäre die Geschichte wohl verlaufen, wenn das vor 70 Jahren erfolgreich gewesen wäre? Spannend...
    Lieber Gruß, Jürgen
  • Sybille Treiber 20. Juli 2014, 21:43

    Eine schöne Arbeit zu diesem Jahrestag.
    LG Sybille
  • Misme 20. Juli 2014, 20:58

    Wer A sagt muss nicht mehr B sagen, ab dem Zeitpunkt, an dem er erkannt hat, das A falsch ist (in Anlehnung an B. Brecht).
    Seit den Griechen fürchten absolute Machthaber den Tyrannenmord, der für Freiheit von Knechtschaft und unwürdiger Bevormundung steht, auch wenn die betroffenen Machthaber das gerne als Terrorismus ausgeben. Die Griechen hatten auch den Begriff der Pentekontaätie, 50 Jahre des Friedens, die wir als Generation in Europa, auch das Glück haben, bereits schon länger genießen zu dürfen. Danke, dass Du mit diesem würdigen Symbol daran erinnerst.
    VG Misme

  • Hakai - Fotos 20. Juli 2014, 20:24

    Lilo, ich freue mich sehr über diese Fotoarbeit von dir.
    Mein grösster Respekt und meine Hochachtung diesen Männern, die dem sinnlosen Sterben und einem Grössenwahn, dessen Spuren sich leider bis heute fortsetzen, ein Ende bereiten wollten und teuer dafür bezahleh mussten. Ein Thema, welches immer wieder in Erinnerung gerufen werden muss.
    LG Steffen

    PS Dass dein Vater v. Stauffenberg persönlich begegnet ist, finde ich sehr bemerkenswert
  • Kosche Günther 20. Juli 2014, 19:58

    Eine schöne Hommage an einen mutigen Mann,der im 2.Weltkrieg wahrscheinlich vielen Menschen das Leben gerettet hat,liebe Grüße Günther
  • gerda schmid 20. Juli 2014, 19:57

    Eine schöne Arbeit von dir, zur Erinnerung an deinen Vater vor allem. LG Gerdi
  • Cuxmalan 20. Juli 2014, 19:24

    Wie froh und dankbar sind wir doch für den Frieden, den wir nun schon so lange haben.
    Schön, dass Du daran erinnerst.
    lg. marianne
  • Harald. Brede 20. Juli 2014, 19:19

    Eine starke Arbeit zum Gedenken an diese Vorgänge vor 70 Jahren, deren Auslöser sich hoffentlich nicht noch einmal wiederholen.
    Ich wünsche Dir einen erholsamen Sonntagabend bei erträglichen Temperaturen.
    Viele Grüsse aus Berlin
    Harald