Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Museum der Bildenden Künste Leipzig (3 - Reload)

Museum der Bildenden Künste Leipzig (3 - Reload)

334 5

Der Manuel


Free Mitglied, St.Gallen

Museum der Bildenden Künste Leipzig (3 - Reload)

Eindrücke vom (fast fertiggestellten) Gebäude

Museum der Bildenden Künste Leipzig (2)
Museum der Bildenden Künste Leipzig (2)
Der Manuel

______________________________________________

Canon EOS 50 mit 35-80mm

Fomapan 200 in Calbe A49 (1+1)
______________________________________________

Musik fürs Bild: Jay Sonic - Zeitgeist [Original Mix]
http://myownmusic.de/w_m3ucreate.php?songids=72807&qual=hi
______________________________________________

- Raum für Notizen -

Kommentare 5

  • .ina. 19. September 2004, 21:39

    wow, das find ich spannend. Schön, dass der Raum so leer ist und zum Glück nicht ganz leer. Raum für Notizen passt hier gut, zumindest rattert die Phantasie. (o:
  • Der Manuel 19. September 2004, 13:50

    @ Matthias: *gg*

    Ich will da auch gerne mal rein... und diesen Raum knipsen... vielleicht klappt es ja.
  • Herr Bucki 19. September 2004, 12:43

    mann, du verträgst ja überhaupt keine kritik!

    *scnr* ;)

    thnx für die infos! leider kenne ich den kasten ja nun nicht im original ... deswegen muß ich sagen
    - gut wie du die athmosphäre des baus durch die spiegelungen transportierst, aber
    - der große leere raum an sich reizt mich & ich hätte ihn gerne von der andern seite der fenster, ohne spiegelungen gesehen ;))

    gruß,
    matthias =8-)
  • Niviarsiaq S. 17. September 2004, 23:16

    nachvollziehbar! ich glaub, du hast das gebäude schon durchschaut :-)

    lg billi
  • Der Manuel 17. September 2004, 22:57

    Die neue Version (reduzierte Spiegelungen und andere Anpassungen) wurde nötig, da neben einigen Kommentaren, die es bemerkten, ich auch selbst feststellen musste, dass die Darstellung auf "normalen" Monitoren etwas zu kontrastreich war.

    Hier die Ursprungsversion:
    Museum der Bildenden Künste Leipzig (3)
    Museum der Bildenden Künste Leipzig (3)
    Der Manuel

    Noch ein paar Worte zum Bild. Ja, es ist unruhig, ja die Spiegelung ist verwirrend. Allerdings ist das schon gewollt. Wer mal vor dem Kasten gestanden hat, wird verstehen, dass dort schnell der Eindruck von "Durcheinander, keine Strukturen und kaum Zusammenhänge" entsteht. Es ist dieser Bau selbst, der zwar so scheint, als wäre er demokratisch und transparent, andererseits aber verhüllt und undemokratisch in der Gegend umhersteht. Eben ein sehr moderner, zeitgemäßer Bau (ähnlich wie die heutige Einkaufspassage - ein nur scheinbarer "öffentlicher Raum"...).
    Auch die Bäume sind notwendiger Teil des Bildes, ist doch das Areal damit vollgepflanzt (teilweise verdorrt) - und diese interessant geschnittenen Eichen werden wohl mal das Markenzeichen des Baus.
    Mir war es wichtig, diese "Spannung" (du kannst reingucken, aber ich zeige mein Inneres nicht!) im Bild zu transportieren. Das ist mir, denke ich, gut gelungen. Die Stuhlreihe dort war natürlich "Zucker" (es fand gerade eine Besichtigung durch die Bauherren statt - und an dem Tisch saß die meiste Zeit der aufschließende Wächter). Wenn ich das Bild noch einmal machen könnte (ich versuche es morgen), was voraussetzt, die Stühle noch vorzufinden, würde ich das Bild wieder ähnlich machen - allerdings den Baum etwas weiter nach links verpflanzen ;-)))

    Bitte fasst dies nicht als mangelnde Kritikfähigkeit und "der will ja nur sein Bild schönreden" auf. Ich akzeptiere natürlich jede Meinung, und wem das Bild nicht gefällt, dem bin ich auch gar nicht böse ;-) Ich merke nur, dass dieses Bild nicht ohne ein paar erläuternde Worte auskommt.

    Vielleicht wird aber auch dieses "Spiegel-Gefühl" etwas deutlicher, wenn ich den nächsten Teil zeige.

    Gruß vom Manuel