2.244 19

Hajo - www.foto-galerie.eu


kostenloses Benutzerkonto, östliches Ruhrgebiet (Umgebung Dortmund)

Muscari

Diese Traubenhyazinthe habe ich am 31. März um 17:43 Uhr aufgenommen.

Zum Einsatz kam eine EOS 77D mit dem Tamron 90mm Makroobjektiv. Das Bild ist verkleinert und hat eine Tonwertkorrektur erhalten. Weitere Bearbeitungen habe ich noch nicht vorgenommen. (1323)

Weitere Frühblüher:

Traubenhyazinthe (Muscari)
Traubenhyazinthe (Muscari)
Hajo - www.foto-galerie.eu
Traubenhyazinthe (Muscari)
Traubenhyazinthe (Muscari)
Hajo - www.foto-galerie.eu
gelbe Tulpe
gelbe Tulpe
Hajo - www.foto-galerie.eu
Tulpendetail
Tulpendetail
Hajo - www.foto-galerie.eu

Kommentare 19

  • Naturella 27. Mai 2021, 19:49

    Sie schaut bezaubernd aus. Der Schärfe Verlauf gefällt mir auch gut. Herzliche Grüße Naturella
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 27. Mai 2021, 23:04

      Liebe Naturella,
      vielen Dank für Deine Anmerkung. Der Schärfeverlauf ist eine interessante Frage. Einige Besucher haben bei meinen Traubenhyazinthenfotos die geringe Schärfentiefe gelobt, andere haben sie kritisiert und mir die Anwendung von Focusstacking vorgeschlagen. Da teilen sich die Meinungen. Ich mag persönlich die knappe Schärfentiefe, aber vielleicht bin ich da auch altmodisch und habe mich an das Focusstacking moderner Kameras noch nicht gewöhnt. Bei diesem Motiv finde ich es aber eigentlich angebracht. Bei den Hasenglöckchen - die ich leider wettermäßig bedingt verpaßt habe - hätte mich ein geringer Tiefenschärfebereich eher behindert.

      Ich werde mal sehen, wie ich das Motiv nächstes Frühjahr angehen werde.

      Viele Grüße
  • Sabine Junge 27. Mai 2021, 17:18

    Sehr hübsch anzusehen ist die Traubenhyazinthe mit der knappen Schärfe. Zudem kommt sie vor dem schwarzen Hintergrund besonders intensiv zur Geltung.
    LG Sabine
    Eine unbekannte Schönheit
    Eine unbekannte Schönheit
    Sabine Junge
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 27. Mai 2021, 22:59

      Liebe Sabine,
      vielen Dank für Deine Anmerkung und den Link zu Deinem Bild. Den schwarzen Hintergrund mag ich sehr und versuche ihn immer gezielt zu erreichen. Da ich die Blüten nicht abschneide und dann im Heimstudio vor schwarzem Hintergrund fotografiere, muß man ein bißchen schauen dass man das Licht-Schatten-Spiel nutzen kann. Ich liege direkt auf dem Boden und fotografiere etwas seitlich. Dann ist manchmal der hinter der Blüte liegende Bereich schon abgeschattet (und damit dunkel genug) während die Blüte noch von der Sonne angestrahlt ist. Der Aufnahmezeitpunkt von 17:43 Uhr ist schon recht spät so daß die Sonne tief steht und hier im Hintergrund Schatten war. Man muß aber schnell sein, denn die Blüten sind auch schnell im Schatten.

      Bei den Traubehyazinthen könnte man aber auch problemlos die Blüte abschneiden, da wachsen sehr viele und sie vermehren sich schnell. Aber bei den Tulpen wäre das schon schade.

      Viele Grüße
  • Doris Paashaus 27. Mai 2021, 15:08

    Ich habe einen Schärfepunkt gesucht und
    meine, einen ganz oben auf der Muscari
    entdeckt zu haben.
    VG Doris
    Das rosa Röckchen
    Das rosa Röckchen
    Doris Paashaus
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 27. Mai 2021, 16:05

      Liebe Doris,
      vielen Dank für Deine Anmerkung und den Link zum Wegerich.

      Bei der Muscari ist ein Schärfepunkt vorhanden, ich habe von jeder Aufnahmeposition viele Bilder gemacht und dann lange am Rechner gesessen um das beste auszusuchen. Da die Muscari jetzt schon etwas länger zurückliegen, kann ich mich spontan nicht mehr daran erinnern wo er bei diesem Bilde lag und muß erst die Originaldatei betrachten. Ich stelle die Bilder nicht in voller Original-Größe ein, wo man dann die Details (den Schärfepunkt) leichter finden könnte. Man könnte dann das Bild leicht kopieren. Ich habe grundsätzlich keine größere Angst davor und verzichte auf aufwendiges Abgrasen des Web nach Kopien meiner Bilder. Andere fügen Wasserzeichen ein oder Ihre Namensschriftzüge. Das ist mir nichts, ich schreibe auch nicht im Profil diesen häufig zu lesenden Text mit dem Copyright. Ich bin gelassen, aber ich stelle das Bild eben nur in kleinerer Originalgröße ein. Ich denke auch, daß viele die Vollbildansicht (Vergrößerungsmodus/XXL) gar nicht nutzen. Viele beschweren sich, daß nur Lobe vergeben werden statt individuelle Kommentare verfasst werden. Das ist für mich ein Hinweis, daß oft gar kein Vollbildmodus genutzt wird. Aber ich muß zugeben, bei anderen schaue ich doch hin und wieder in den Vollbildmodus. Da ich vor einem Notebook mit 15 Zoll-Display sitze und kein 4k-Display habe, reicht für mich aber auch die kleinere Ansicht völlig aus.

      Also ich werde die Tage mal das Originalbild betrachten und mal schauen. Aber ich habe die Bilder sorgfältig ausgewählt und deshalb bin ich sicher einen Schärfepunkt auf einer der oberen "Kugeln"/Trauben zu haben.

      Das Wetter soll am Wochenende wieder besser werden und dann hat man auch mehr Spaß am Fotografieren. Es gibt inzwischen ja viele neue Motive.

      Viele Grüße
    • Doris Paashaus 28. Mai 2021, 18:09

      Ich nutze oft den Vollbildmodus, eben wenn ich genau hinsehen
      möchte. Auch WZ oder Signatur schützen nicht vor Raub, wenn es
      jemand darauf anlegt, ist nun mal so.
      Mein Fotos setze ich mit max.1200 px  rein, das reicht zumeist.
      Tja, was das Loben und Kommentieren angeht, so handeln die
      User ganz unterschiedlich. 
      Wünsche dir ein schönes WE und mache dir nicht so
      einen großen Kopf über irgendwelche Probleme, die eigentlich
      gar keine sind. :-)
      VG Doris
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 28. Mai 2021, 23:00

      Liebe Doris,
      vielen Dank für Deine Antwort. Ich war heute gleich doppelt fleißig. Vor dem Haus steht noch eine letzte - sehr spät blühende Tulpe. Die habe ich Abends aufgenommen und viele Bilder mit unterschiedlichen Blenden erstellt. Da ich manuell fokussiert habe (mit Stativ) und die Tulpe etwas im Luftzug wackelte, muß ich erstmal das beste Bild aussuchen. Ich habe zur Sicherheit viele Bilder gemacht. Dann war ich anschließend zum Sonnenuntergang. Der war nicht umwerfend, aber auf jeden Fall die Bilder wert. So bin ich erst 22.30 Uhr wieder zurück gekommen und habe morgen viel zu tun.

      Gute Nacht
  • Ich 27. Mai 2021, 12:37

    Interessante Arbeit.
    VG Norbert
    Allium
    Allium
    Ich
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 27. Mai 2021, 18:09

      Lieber Norbert,
      vielen Dank für Deine Anmerkung und Dein verlinktes Alliumbild. Einmal eine ganz andere Bearbeitungsversion dieser Blüte. Ich mag den Lauch auch sehr, habe ihn aber weder dieses noch letztes Jahr aufgenommen. Mein letztes Allium-Foto ist schon viel länger her. Wenn das Wetter jetzt sonniger wird, werde ich mal schauen, ob ich in den Westfalenpark in Dortmund fahre. Das ist eine aus einer ehemaligen Bundesgartenschau hervorgegangene Parkanlage mit vielen Blumenbeeten. Allerdings ist es wegen Covid auch beschänkt bezüglich der Zahl der Besucher und da muß man mal schauen, ob das besucherstarke Wochenende ein guter Zeitpunkt für solch einen Ausflug ist. Aber noch haben wir graues Wetter und auch mit einem interessanten Sonnenuntergang dürfte das heute nichts werden.

      Viele Grüße
  • Rebekka D. 15. April 2021, 22:51

    ein zauberhaftes Portrait .. ;o) Rebekka
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 15. April 2021, 23:35

      Liebe Rebekka,
      vielen Dank für Deine Anmerkung. Die Traubenhyazinthen sind bei uns im Flachland (im Ruhrgebiet) schon langsam am verblühen und fotografisch nicht mehr attraktiv. Ich denke mal, daß Ihr in der Schweiz vielleicht ein bißchen später dran seid. Kann ich aber nicht genau beurteilen, war schon Ewigkeiten nicht mehr dort. Vielleicht kannst Du ja bei Dir noch ein paar nicht bereits verblühte Muscari entdecken.

      Viele Grüße
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 15. April 2021, 9:54

      Für mich ist Focusstacking komplizierter, weil ich eigentlich nur draußen fotografiere. Oft weht ein kleines Lüftchen und trotz Stativ kann ich für ein Einzelbild nicht lange Belichtungszeiten wählen. Wenn sich die Blüte leicht im Winde bewegt, kann man Focusstacking eigentlich schlecht anwenden. Und abschneiden will ich nichts.
    • Slinilo 15. April 2021, 10:44

      Stimmt, kann ich bestätigen. Bei der RP gibt es nun eine automatische Focus-Stacking-Funktion, die, wenn die Belichtingszeit entsprechend kurz ist, recht schnell hintereinander Aufnahmen macht. Aber Du hast Recht: ein Luftstoß, und alles ist hinüber ;) hG Nils
    • Hajo - www.foto-galerie.eu 15. April 2021, 11:11

      Vielen Dank für die Antwort und Info. Den Luftstoß habe ich oft wenn ich Makros draußen fotografiere. Das mit dem Focusstacking der RP wäre was für mich :-)
    • Slinilo 15. April 2021, 11:24

      Ich habe es selbst auch noch nicht so richtig ausprobiert, scheint aber gut zu funktionieren. Natürlich mußte Du sie dann noch am Rechner zusammenrechnen. HG Nils

Informationen

Sektion
Ordner Makrofotografie
Views 2.244
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 77D
Objektiv TAMRON SP 90mm F/2.8 Di VC USD MACRO1:1 F017
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 90.0 mm
ISO 400

Gelobt von