Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Norbert REN


Premium (Pro), bei Göttingen

Murales

Der zentral auf Sardinien gelegene Bergort Orgosolo wartet mit einer ganz besonderen Sehenswürdigkeit auf, den Murales, das sind Wandmalereien, meistens sozialkritischen Inhalts. Es geht aber auch um den Erhalt der der Kultur und des einfachen, traditionellen Lebens.

Sie sind auf einen der kommunistischen Partei Italiens nahestehenden Zeichenlehrer Francesco del Casino und seine Schüler zurückzuführen. Ab 1975 begann die Künstlergruppe dort Bilder an die Wände der Häuser zu malen. Inzwischen sind es mehr als 120. Sie sind gut erhalten, und es kommen auch immer wieder neue dazu.

Das von mir gezeigte Bild ist selbsterklärend, andere bleiben kryptisch für den Besucher ohne qualifizierte Führung. Wir hatten auch keine. und trotzdem war es sehr beeindruckend.

Kommentare 40

  • -ansichtssache- 16. Dezember 2019, 18:16

    ein großartiges Bild mit Tiefgang, wirklich sehr beeindruckend.
    LG Danny
  • Gerhard R. Keilen 8. Dezember 2019, 18:37

    Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte - hier braucht es keine Übersetzung, um betroffen zu machen.
    LG Gerd
  • Franz-Joachim Mentel 6. Dezember 2019, 15:34

    Hallo Norbert,
    mir gefällt, dass Du hinter einem Motiv immer das Motiv suchst. Zwar spricht dieses Motiv für sich selbst, aber Deine Erläuterungen sind da sehr hilfreich die Hintergründe zu verstehen. Die "Randfigur" scheint sich zu fragen, was Du da fotografierst. Klasse!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag.
    Gruß Jochen
  • Klaus Zeddel 5. Dezember 2019, 16:11

    Ist ja wirklich spannend, was Du zu diesen Wandmalereien schreibst. Sehr gut dokumtiert in Wort und Bild, man spürt das sozialkritische in dieser Szene hier sofort.
    LG Klaus
  • RONSHI FOTOGRAFIE - Gudrun Ronsöhr-Hiebel 4. Dezember 2019, 19:46

    Diese Kunst hätte ich dort nicht erwartet 
    LG
  • Michael Jo. 3. Dezember 2019, 19:56

    treffend ... !

    und wenn ich lese, wie heute
    Mussolini von den ewig gestrigen immer noch
    verehrt wird ...
    und in Spanien gar der Oberfaschist Franko
    (den  man gottseidank kürzlich aus seinem
     - noch zu seinenLebzeiten von dessen Häftlingen
    noch zwangsweise)  erbauten Kollosal-Mausoleum
    entfernt hat)   von den Erzfaschisten ...

    Die Sarden scheinen ein relativ  distanziertes
    Verhältnis zu ihren Festland-Brüdern zu pflegen,
    ähnlich wie die Korsen zum ' Mutterland ' .. ?

    Gut, dass auf diese ART (auch wörtlich ..!) 
    das Andenken an die Helden ihrer Geschichte
    gelebt wird !! - und gleichzeitig so auch die Verwicklung
    heutiger Politik-Interessen mit dem in Kauf genommenen
    globalen Elend bildlich angeprangert wird !

    Eine beindruckende Geschichte dieser speziellen
    ' Graffity ' !
    LG., Michael
  • enner aus de palz 3. Dezember 2019, 19:49

    Besser kann man den Zustand auf unsere Erdball nicht darstellen, wir gehen unter, zum Glück gehen die Lobbyisten alle mit, das beruhigt mich.
    Gefällt mir sehr gut die Aufnahme.
    LG Rainer
  • Marina Luise 3. Dezember 2019, 17:36

    Beeindruckend - eine Klage-Mauer!
  • Lutz-Henrik Basch 3. Dezember 2019, 17:31

    Eine sehr gelungene Dokumentation, mit einer interessanten Botschaft, die Du hier präsentierst. Gute Arbeit, Norbert!
    LG Lutz
  • bibimau 3. Dezember 2019, 17:05

    Vielen Dank für den interessanten Kommentar und vor allem auch für das sprechende Foto.
    Liebe Grüße
    Bianca
  • Zerwonke 3. Dezember 2019, 11:19

    Sehr gutes Bild im Bild.
    Gr au B
  • Frau Dingsda 2. Dezember 2019, 22:19

    Wenn solche Botschaften zu Sehenswürdigkeiten werden, finde ich gut.
    LG Ditta
  • Sigrid Warnke 2. Dezember 2019, 18:47

    Der Mann im Anzug bestimmt die Wassermenge. Macht und Ohnmacht, aufrüttelnd dargestellt.
    LG Sigrid
  • hans-jakob 2. Dezember 2019, 17:13

    Tolle Straßenkunst!!!
    LG hans-jakob
  • LIBOMEDIA 2. Dezember 2019, 15:02

    Das ist echte Straßenkunst. Wer sowas als Schmiererei bezeichnet, hat nicht genauer hingeschaut.
    Gut, dass du sieses Bild zeigst. Die Künstler-Gruppe hat Aufmerksamkeit verdient.