Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
506 14

die Maike


Pro Mitglied, aus analogen Beweggründen

Muh!

.


Wir haben seit Sonntag einen neuen Mitbewohner, einen griechischen Kuh-Kater.
Die Knurr-und-Fauch-Phase mit Paul dauert noch an, aber das wird :-)

( Franka Solida, heute nachmittag. Rollei RPX 400 + Rodinal )


.

Kommentare 14

  • Helle MH 22. Oktober 2012, 12:44

    Schmunzel :-) - der Nisse war auch so ein langbeiniger, sieht man nicht jeden tag. Bei dir, würde ich, so wie es sich anhört, die katzen auch frei laufen lassen, hier haben sie "nur" gartenfreigang. Hoffe, dass er und Paul sich bald gut verstehen werden.

    lg Helle
  • die Maike 21. Oktober 2012, 23:19

    Ja, er ist absolut liebevoll aufgewachsen. Zwar als Einzelkater, aber er hatte Kontakt zu anderen Artgenossen draußen im Freigang.
    Ja, das ist supertoll hier. Der Garten alleine ist verwunschen und 1000 Stellen zum verstecken, erkunden, jagen. Und es grenzen nur andere alte Gärten an, teilweise auch schön verwildert, es ist hier der alte Kern von Monheim mit alten Häusern, die Nachbarn sind auch Katzen von anderen Nachbarn gewohnt. Unsere Straße vorne ist 30er und Anwohnerzone, da kommt kaum jemand mit dem Auto durch, der hier nichts zu suchen hat.
  • Christiane Ginster 21. Oktober 2012, 22:56

    Das heißt, du hast da kein "Katastrophenkatzerl" abbekommen, das sämtliches Böses der Welt schon erlebt hat, sondern ein an Menschen gewöhntes Katertier, das weiß, wie man Zweibeiner um die Pfote wickelt. Wenn er bereit ist, neue Menschen zu akzeptieren - und das weißt du, du siehst ja, wie er sich verhält - dann hört sich das doch erst mal gut an.
    Ist bei dir ein gutes Revier für Freigänger?
  • die Maike 21. Oktober 2012, 22:42

    yep, Christiane, genau 2 1/2. Mit 8 Wochen wurde er von Griechenland nach Deutschland gebracht und von seinen bisherigen Vorbesitzern, von dem ich ihn abgeholt habe, aufgezogen.
    Das war keine leichte Entscheidung von dem sehr netten Paar, aber es hat sich über die Zeit eine Allergie entwickelt, die mittlerweile zu massiv geworden ist. Tut mir wirklich in der Seele weh für die beiden, sie lieben ihn wirklich.
    Wir haben noch oft Kontakt und ich maile regelmäßig Berichte, wie er sich einlebt und Fotos.
  • Christiane Ginster 21. Oktober 2012, 22:32

    Och süß. Weißt du, wie alt er ist?

    LG Christiane
  • monochrome 20. Oktober 2012, 18:31

    Muh ???
    Katze mit Fremdsprachenkenntnissen ?
    :-)))
  • Eckard Jonalik 20. Oktober 2012, 9:44

    .....toller Kater - alles wird gut
    LG - Eckard
  • die Maike 20. Oktober 2012, 9:06

    Mit einem Canoscan 9000F.
  • Photomann Der 20. Oktober 2012, 2:53

    wieso muh
    die is doch gar nich lila
    :-)

    mit was scannst du eigentlich ?
  • Manfred Jochum 19. Oktober 2012, 22:56

    Hallo Mikis, kalimera!
    Das wird, Maike, irgendwann geben sie das Fauchen und Brummen dran....
  • Zwei AnSichten 19. Oktober 2012, 22:32

    schön gemustert !
    lg Ingrid
  • ulizeidler 19. Oktober 2012, 21:59

    die Kuh-Kater sind sehr eigen... hatt 16 Jahre lang einen..

    ;O)
  • die Maike 19. Oktober 2012, 20:10

    Der hat voll die langen Stelzen, sieht komisch aus neben dem (auch großen, aber...) pummeligen Paul :-)
  • SabineC 19. Oktober 2012, 20:09

    Groß sieht er aus;-) der Mikis...das wird schon!
    LG Sabine