Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.706 15

behm foto


World Mitglied, LDK

Mårup Kirke

Man will jetzt versuchen, die Küste zu stabilisieren. Falls dies nicht gelingt, soll die Kirche abgetragen werden.
http://jp.dk/kultur/article1298081.ece

Die kleine mittelalterliche Kirche wurde im 13. Jahrhundert ca. 2 km von der Küste errichtet,
heute steht sie jedoch nur ca. 20 m von der Steilküste entfernt.
Wegen der Küstenerosion rückt die Steilküste jährlich 2 - 3 m näher an die Kirche heran.
Auf dem windigen Friedhof steht unter den alten Gräbern das Denkmal für die Opfer des Untergangs der Fregatte
"TheCrescent" vor der Küste im Jahre 1808, bei dem 226 Marinesoldaten ertranken.
Der Anker wurde später geborgen und am Giebel der Kirche aufgestellt.
Die Kirche diente als Kulisse in mehreren Filmen, u.a. in "Babettes Gastmahl".
weitere Info: http://www.maarupkirke.dk

Nord Jütland, Mai 2007

Marup Kirke
Marup Kirke
behm foto


Marup Kirke
Marup Kirke
behm foto


am Abgrund III
am Abgrund III
behm foto

Kommentare 15

  • Arnd U. B. 6. April 2008, 17:54

    Stimmt - das sieht extrem bedrohlich aus...Ich glaube auch nicht, dass man das aufhalten kann...Lg Arnd
  • Pelue 27. März 2008, 21:36

    Ich habe heute vor der Kirche gestanden. Da bricht ja wirklich immer mehr Land weg ... man kann zuschauen, wie das passiert, so heute jedenfalls als ein paar Brocken abbrachen.

    Ich frage mich allerdings, wie man die Kirche versetzen will, denn um sie zu retten, muss man das sicher tun. Der Küstenlinie geb ich nicht mehr lange ...

    Gruß von der Jammerbucht
    Martin
  • Silke V. 26. März 2008, 8:11

    Oh, 2-3 m jedes Jahr. Na da werden ja wieder einige der alten Gräber der Küste zum Opfer gefallen sein.
    LG
    Silke
  • Manfred Schmidt 21. März 2008, 19:32

    beeindruckend gerade auch mit Deinen hilfreichen Infos
    Gruß Manfred
  • Markus Josef Farnung 21. März 2008, 16:29

    ... ich spüre die gute Luft. .

    ++++


    LG Markus
  • Peter Gerlach.. 21. März 2008, 15:02

    Ein sehr schönes Foto mit weiter Meersicht.
    Schade wäre ies um die Kapelle.
    Aber der Zahn der zeit nagt überall.
    LG Peter
  • Knut Geissler 21. März 2008, 11:56

    Feine Aufnahme, die die Dramatik der Situation gut rüber bringt.
    LG Knut
  • Ralph St. 21. März 2008, 11:14

    Auf deinem Bild wir auch sehr gut deutlich, wie nahe die Steilküste schon an die Kirche heran gerückt ist.

    LG Ralph

  • strubbel-annie 21. März 2008, 10:52

    Eine herrliche Landschaft - und wieder einmal muß am Ende doch der Mensch der Natur weichen :)
    Zuerst hatte ich den Eindruck, das an dem Haus ein riesiges Zeigerblatt zu sehen wäre - was ja zu den Gedanken der weiterreichenden Steilküste passen würde.
    LG,
    Anja
  • Franz Burghart 21. März 2008, 7:46

    Am Ende wird das Meer gewinnen
    LG Franz
  • Ulli Pohl 20. März 2008, 23:23

    eine traumkulisse!

    lg uli
  • Trude S. 20. März 2008, 23:14

    das ist wie gemalt, weich und leicht verschwommen die Steilküste, wunderbar die Farben... Sieht großartig aus !
  • Pelue 20. März 2008, 22:34

    Da bin ich aber mal gespannt, wie das in diesem Jahr dort aussieht. Schade, dass die Kirche weichen muss, wenn die Stabilisierung der Küste nicht gelingen sollte.

    Martin
  • wkbilder 20. März 2008, 22:16

    tolles motiv, mensch gegen natur, vg
  • Travequeen 20. März 2008, 22:08

    wow was für ein wunderbares Foto, fast wie ein Gemälde! Hoffentlich übersteht das Kirchlein diesen Sturm- Winter! LG Marie