Motel in den U.S.A.

Motel in den U.S.A.

1.339 13

Tinu Glauser


Premium (Basic), Uttigen

Motel in den U.S.A.

Dieses einfache Motelzimmer habe ich mit meiner Contax und einem 28mm Weitwinkelobjektiv auf Stativ fotografiert

Kommentare 13

  • Sigrid nordlicht in der pfalz 18. März 2010, 3:50

    SO stell ich mir das da auch vor ! klasse foto !
  • Frau Ke 17. Januar 2009, 12:57

    das macht mir zartes Fernweh.
  • Graf Hanspeter 16. September 2008, 18:01

    Genau so liebe ich das...wie aus einem guten Ami-Film.
    LG Hanspeter
  • hugin und munin 13. August 2008, 14:15

    schönes Motelzimmer. Mehr braucht der Mensch nicht.
  • Tinu Glauser 29. August 2006, 20:46

    dann danke fürs nachschauen - ruhig ist es tatsächlich in diesem account... ;-) ich habe mir ein time out genommen - was einen gelegentlichen besuch nicht ausschliesst...

    gruess nach biel
    tinu

    btw war da nicht mal ne ausstellung von dir und ali im herbst geplant ?
  • Andreas Hurni 29. August 2006, 7:52

    klick ...

    das beudeutet schlicht und einfach, das ich hier wieder mal vorbeigeschaut hab - eine kleine spur hinterlassen wollte - ist ja eher ruhig in dem account, da wird auch ein leises geräusch wahrgenommen :-)
  • Tinu Glauser 28. August 2006, 22:56

    klick ?
  • Andreas Hurni 28. August 2006, 10:50

    klick ...
  • Michael Albat 29. Juli 2002, 8:00

    Genau - die Lampe steht links!


    Gruss Ali
  • Andreas Hurni 18. April 2002, 21:37

    ich muss jetzt dieses bild wiedermal hervorklauben - den fall abschliessen quasi.

    ich habs mir zu den favoriten gesteckt, weshalb kann ich gar nicht so einfach sagen.

    in meinen augen ist es ein ferienfoto. ich kenn das bild auch, nein, nicht genau dieses - ein ähnliches. ithaka, state of n.y. 100 meilen autofahrt nur um ein motel zu suchen (alles ausgebucht wegen einem dummen kongress), man ist schon hässig aufeinander weil sich der frust aufstaut - hinten im auto quängeln zwei kleine kinder.

    endlich ein motel - nur noch raucherzimmer frei - es stinkt so ziemlich - der fernseher trägt den stolzen schriftzug "solid state" was nichts anderes besagt als er wird nicht mehr mit dampf betrieben.
    das ist also das zuhause für diese nacht.
    aufs bett liegen, füsse hoch, fernseher an, irgendwie ist die erleichterung gross, man entspannt sich.
    kann man irgendwoher noch hamburger kriegen? sonst bleiben noch ein paar kekse...

    und dann sollte man dieses foto machen. es wird die stimmung transportieren.
    nicht arangieren, einfach so wie es ist, straigth ahead, weitwinklig und mit kunstlicht (oder auch s s/w, spielt keine rolle).

    dies ist dann eben ein richtiges ferienfoto - ein qualitätsferienfoto quasi weil es bestand hält. es wird auch in jahren noch was sagen, wenn all die bilder vom onkel fritz auf dem surfbrett längst ihre geschichte vergessen haben.

    gruss andreas
  • Andreas Hurni 7. November 2001, 16:44

    ihhh...
    gefällt mir, kann ich nachvollziehen.
    den tag lang autofahren, dann ein solches motelzimmer, ist doch ein gefühl wie zuhause.

    gruss andreas
  • Indrani Novello 11. Oktober 2001, 23:24

    Bonjour Tristesse! Jau, man kann den klebrigen Teppichboden, in dem man bis zu den Knöcheln versinkt, beinahe spüren! Brrrr....
  • Martin Schmitt 11. Oktober 2001, 21:52

    Trostloses Zimmer, trostlose Perspektive. So kennen und lieben wir die amerikanischen Motels. Und das zu Preisen, für die man in Deutschland schon fast im 3-Sterne-Hotel unterkommt.

    Washington D.C., Howard Johnson, die klamme Kälte des hochflorigen Velourteppichs werden meine Fußsohlen wohl nie vergessen.